Mann aus Fahrzeug erschossen

Fangewalt in Brasilien: Toter vor Derby und Tumulte im Stadion

Die Gewalt in Brasiliens Fußball-Fanszene hat am Samstag einmal mehr ein Todesopfer gefordert.

Goiania - Vor dem Zweitliga-Stadtderby in Goiania wurde laut Angaben der örtlichen Polizei ein Anhänger im Trikot von Goiás EC auf dem Weg zum Estádio Serra Dourada von Schüssen aus einem vorbeifahrenden Fahrzeug heraus tödlich getroffen. Anschließend lieferten sich die Goiás-Fans mit Anhängern von Vila Nova nach dem Schlusspfiff wilde Schlägereien auf den Tribünen des Stadions.

Weil das Opfer gleich 19 Vorstrafen hatte, schließt die ermittelnde Polizei auch einen Rache-Akt unter verfeindeten Kriminellen nicht aus. Nach den Krawallen im Stadion mussten sich mehrere Hooligans in umliegenden Krankenhäusern ärztlich behandeln lassen, darunter mindestens einer mit schwereren Kopfverletzungen.

Zuletzt war es Mitte Februar vor dem Stadtderby in Rio de Janeiro zu einem tödlichen Zwischenfall gekommen, als Flamengo-Fans einen Anhänger von Botafogo ebenfalls aus einem fahrenden Auto heraus erschossen hatten.

afp

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.