„Sonst ist hier Schicht im Schacht“

BVB-Ultras machen Stimmung gegen Benefizspiel mit S04-Beteiligung

+
Zum Wegschauen: Die Idee eines gemeinsamen Auftritts mit dem Erzrivalen sorgt für Ärger bei den Dortmunder Fans.

Die Idee eines gemeinsamen Benefizspiels mit dem Erzrivalen Schalke 04 sorgt bei den Ultras des Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund für großen Unmut.

"Ob unter oder über Tage: Dortmund - Schalke: Niemals Kumpels", stand am Dienstagabend beim Champions-League-Duell mit Real Madrid (1:3) auf einem Banner der Gruppe The Unity: "Sagt das Freundschaftsspiel ab, sonst ist hier Schicht im Schacht". 

Die RAG-Kohlestiftung hatte ein Spiel zum Abschied von der deutschen Steinkohleförderung angekündigt. Der Plan: Mehrere Revierklubs sollen gemeinsam gegen die polnische Nationalmannschaft antreten. Die Bekanntgabe war allerdings voreilig, wie Schalkes Sportvorstand Christian Heidel am Mittwoch bestätigte: "Wir wurden selbst von der Meldung überrascht. Da war wohl der Wunsch Vater des Gedanken." 

Der BVB hatte am Dienstag seine grundsätzliche Bereitschaft bekundet, "am Spiel einer Ruhrgebietsauswahl mitzuwirken, sofern es terminlich passt". Darüber hinaus seien "noch keine Vereinbarungen getroffen worden".

Schalkes Manager Christian Heidel zeigte sich verwirrt bezüglich des Vorstoßes. „Das Thema einer gemeinsamen Mannschaft würde ich ganz hinten anstellen, weil es sich bis zum heutigen Tage gar nicht stellt“, so Heidel am Mittwoch: „Ich bin noch nicht so lange in dieser Region, aber zunächst ist es schwer vorstellbar.“

sid/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.