Ungewöhnliche Gründe

Paukenschlag! Terim nicht mehr türkischer Fußball-Nationaltrainer

+
War seit 2013 zum dritten Mal Trainer der Türkei: Fatih Terim

Die dritte Amtszeit von Fatih Terim als türkischer Nationaltrainer ist vorbei. Der Grund sind fußball-fremde Dinge.

Istanbul - Der türkische Fußball-Verband und Nationaltrainer Fatih Terim haben sich getrennt. Wie der Verband am Mittwoch mitteilte, sei die Zusammenarbeit wegen fußball-fremder Dinge beendet worden. Der 63 Jahre alte Terim soll vor zwei Wochen Medienberichten zufolge in einen Streit in einem Restaurant verwickelt gewesen sein. Der Coach war seit 2013 erneut für die Nationalmannschaft zuständig.

Terim hat sowohl Galatasaray Istanbul als auch die türkische Auswahl jeweils dreimal trainiert. Die Nationalmannschaft führte er bei der Europameisterschaft 2008 bis ins Halbfinale, wo es eine knappe 2:3-Niederlage gegen die DFB-Auswahl gab. Bei den Endrunden 1996 und 2016 schied die Türkei jeweils in der Vorrunde aus.

Mit Renommierclub Galatasaray feierte Terim außer nationalen Erfolgen 2000 auch den Gewinn des UEFA-Cups. Es war der erste europäische Club-Titel für einen türkischen Verein.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.