„Deutliches Zeichen“

FC Augsburg verlängert mit vier Leistungsträgern

+
Kann sich über vier Vertragsunterschriften freuen: Augsburgs Coach Manuel Baum absolviert seine ersten Sommervorbereitung als Bundesliga-Trainer.

Knapp einen Monat vor dem Start in die neue Bundesliga-Saison schafft der FC Augsburg Fakten. Vier Profis unterschreiben neue Verträge bei den Schwaben.

Augsburg - Der FC Augsburg hat vier Leistungsträger für die nächsten Jahre an sich gebunden. Während Mittelfeld-Routinier Daniel Baier seinen im nächsten Jahr auslaufenden Kontrakt um eine Saison bis 2019 ausdehnte, verlängerte der Fußball-Bundesligist die Verträge von Caiuby, Jeffrey Gouweleeuw und Philipp Max um je zwei Jahre. Das Arbeitspapier von Stürmer Caiuby reicht nun bis 2020, die Verteidiger Max und Gouweleeuw unterschrieben sogar bis 30. Juni 2022.

„Wir freuen uns, dass wir schon vor dem Beginn der neuen Spielzeit Fakten schaffen konnten und sich diese vier Leistungsträger klar zum FCA bekennen“, sagte Geschäftsführer Stefan Reuter am Montag und wertete die Entscheidung der vier Profis als „ein deutliches Zeichen, dass sie von der Entwicklung des Vereins und dem eingeschlagenen Weg überzeugt sind und diesen gemeinsam mit dem FCA bestreiten wollen“.

Baier ist seit Januar 2010 bei den Schwaben und der dienstälteste Spieler im Kader von Trainer Manuel Baum. Caiuby kam 2014 zum FCA, Max ein Jahr später und Gouweleeuw in der Winterpause 2015/16.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.