Kellerkind bekundet Interesse

Vor Bundesliga-Rückkehr: Knipst Pizarro bald gegen die Bayern?

+
Claudio Pizarro könnte bald wieder in der Bundesliga auflaufen.

Nach zwei Spielzeiten beim SV Werder Bremen war sein Vertrag im Sommer nicht verlängert worden. Nun könnte Claudio Pizarro in der Bundesliga einen neuen Arbeitgeber gefunden haben.

Der bisher sieglose 1. FC Köln soll seine Fühler nach dem peruanischen Schlitzohr ausgefahren haben, wie der „Express“ berichtet. Mit nur einem Zähler aus bisher sechs Partien hatten die Rheinländer einen absoluten Horrorstart hingelegt. Pizarro soll den Klub nun womöglich aus der Krise führen und den nach China abgewanderten Anthony Modeste ersetzen.

Bis zum Sommer stand der mittlerweile 38-Jährige Pizarro beim SV Werder Bremen unter Vertrag. Nach zähen Verhandlungen war die Zusammenarbeit nicht verlängert worden.

Kehrt Pizarro bald in die Allianz Arena zurück?

Aktuell firmiert der Peruaner als vereinsloser Akteur, wäre infolgedessen sofort für die Kölner spielberechtigt.

Beim FC Bayern dürfte man die weitere Entwicklung mit großem Interesse verfolgen. Schließlich hat sich der 38-Jährige in seiner Karriere bereits einen besonderen Platz in den Geschichtsbüchern des Rekordmeisters verdient. In insgesamt 327 Pflichtspielen für die Münchner waren dem Peruaner 125 Treffer gelungen. Schon am 12. Dezember könnten beide Seiten ein emotionales Wiedersehen feiern. Dann nämlich gastiert der 1. FC Köln am 16. Bundesliga-Spieltag in der Allianz Arena.

lks

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.