1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball

FC Bayern München gegen Borussia Dortmund: Einsatz von Kimmich und Müller gefährdet

Erstellt:

Von: Melanie Gottschalk

Kommentare

Thomas Müller und Joshua Kimmich sind an Corona erkrankt. Ob sie beim deutschen Klassiker dabei sein können, ist unsicher. 

München - Dieses Spiel gilt als eines der Jahreshighlights im deutschen Fußball, am Samstag (08. Oktober) ist es wieder so weit: Der FC Bayern München und Borussia Dortmund treffen sich im Signal-Iduna-Park zum deutschen Klassiker. Anpfiff ist um 18.30 Uhr, dann werden sicher wieder zahlreiche Fußball-Fans vor dem Fernseher sitzen und die Partie gespannt verfolgen.

Für zwei Bayern-Stars könne dieses Highlight aber etwas zu früh kommen. Denn bei Thomas Müller und Joshua Kimmich war erst am vergangenen Samstag (01. Oktober) eine Corona-Infektion festgestellt worden, die beiden befinden sich seitdem in Isolation. Laut Sportvorstand Hasan Salihamidzic sollen sie aber weiterhin keine Symptome zeigen. Kommt das den beiden Stars des FC Bayern München zugute?

FC Bayern München: Kimmich und Müller noch in Corona-Isolation

Fest steht: Am Freitag (07. Oktober) müssen Joshua Kimmich und Thomas Müller einige Tests absolvieren, die laut Trainer Julian Nagelsmann alle Spieler machen müssen, die von einer Corona-Infektion zurückkommen. Dann wird sich auch entscheiden, ob die beiden gegen Borussia Dortmund am Samstag im Kader des FC Bayern München stehen.

Nagelsmann bremste die Erwartungen aber etwas, denn man dürfe nicht die fünf trainingsfreien Tage unterschätzen. „Natürlich will ich nicht auf die beiden verzichten, aber es muss auch sinnvoll sein“, sagte er.

FC Bayern München: Diese Alternativen hat Nagelsmann

Sollte es für Kimmich und Müller nicht reichen, wären mit Ryan Gravenberch und Serge Gnabry zwei hochkarätige „Ersatzspieler“ für die Startelf bereit. Das Duo hatte in der Champions League gegen Viktoria Pilsen am Dienstag (04. Oktober) in der Startelf gestanden und einen richtig guten Job gemacht.

Können Thomas Müller und Joshua Kimmich gegen Borussia Dortmund auf dem Platz stehen?
Können Thomas Müller und Joshua Kimmich gegen Borussia Dortmund auf dem Platz stehen? © Frank Hoermann/imago

Aber auch Marcel Sabitzer und Leon Goretzka stehen für einen Startplatz bereit, sollte Kimmich nicht rechtzeitig fit werden. Gnabry könnte unabhängig von Müllers Gesundheitszustand zur Anfangsformation gehören, da auch Kingsley Coman nach einem Muskelfaserriss noch keine Option für den FC Bayern München ist. Mit oder ohne Müller und Kimmich, Nagelsmann hat genug Alternativen für das Spiel gegen Borussia Dortmund. (msb)

Auch interessant

Kommentare