1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball

FC Bayern München: Verteidiger für Millionensumme plötzlich nach England?

Erstellt:

Von: Sascha Mehr

Kommentare

Hasan Salihamidzic, Sportvorstand des FC Bayern München.
Hasan Salihamidzic, Sportvorstand des FC Bayern München. © Darius Simka via www.imago-images.de

Ein Abwehrspieler des FC Bayern München steht offenbar vor einem Wechsel zu einem Aufsteiger in die englische Premier League.

München - Der FC Bayern München will nach der enttäuschenden Saison 2021/22, in der es zwar die zehnte deutsche Meisterschaft zu bejubeln gab, die Mannschaft aber im DFB-Pokal und der Champions League enttäuschte, wieder angreifen. Sportvorstand Hassan Salihamidzic investierte kräftig und holte Ryan Gravenberch, Noussair Mazraoui (beide Ajax Amsterdam) und Sadio Mané (FC Liverpool). Das soll es aber nicht gewesen sein, denn der deutsche Rekordmeister buhlt auch um Matthijs de Ligt von Juventus Turin.

FC Bayern München: Richards vor dem Absprung?

Damit der Kader des FC Bayern München nicht zu aufgebläht wird, müssen Spieler gehen, die wenig bis keine Chance auf regelmäßige Einsätze in der kommenden Saison haben. Ein Akteur, für den es schwierig werden dürfte, ist Omar Richards. Der Außenverteidiger, der im vergangenen Jahr vom englischen Zweitligisten FC Reading an die Säbener Straße wechselte, hatte in seiner ersten Saison unter Trainer Julian Nagelsmann einen schweren Stand. Der ehemalige englische U21-Nationalspieler kam auf lediglich 17 Einsätze, davon nur sechs von Anfang an.

Der FC Bayern München hatte sich mehr vom 24-Jährigen versprochen und auch für den Spieler war es ein enttäuschendes erstes Jahr in der bayerischen Landeshauptstadt. Dass es zu einer zweiten Saison im Trikot des FCB kommen wird, ist nicht gesichert. Nach Informationen des Pay-TV-Senders Sky hat Nottingham Forest, Aufsteiger in die englische Premier League, die Fühler nach Omar Richards ausgestreckt und würde ihn gerne zurück auf die Insel holen.

FC Bayern München: Nottingham und Stuttgart mit Interesse an Richards

Die Engländer und der FC Bayern München sollen sich bereits in Verhandlungen über einen Transfer befinden. Prinzipiell Die sind die Verantwortlichen des deutschen Rekordmeisters dazu bereit, den 24-Jährigen nach nur einem Jahr bereits wieder ziehen zu lassen. Nottingham müsste eine Ablöse zwischen zehn und zwölf Millionen Euro auf den Tisch legen. Damit würde der FC Bayern einen ordentlichen Gewinn machen, denn Richards kam ablösefrei aus Reading an die Säbener Straße.

Omar Richards vom FC Bayern München.
Omar Richards vom FC Bayern München. © IMAGO/Jan Huebner/Frick

Neben Nottingham Forest galt zuletzt auch der VfB Stuttgart als Interessent, es ist aber sehr fraglich, ob die Schwaben die geforderte Ablösesumme des FC Bayern München aufbringen könnte. Das würde wohl nur dann gelingen, wenn einer der Leistungsträger Sasa Kalajdzic, Borna Sosa oder Orel Mangala für eine Millionensumme verkauft wird.

Unterdessen kann sich ein Superstar des FC Bayern München, bei dem ein Verbleib über den Sommer hinaus nicht sicher ist, plötzlich ein Karriereende beim FCB vorstellen. Außerdem buhlt der FC Bayern München um ein Mega-Talent von Paris Saint-Germain und soll vor einer Verpflichtung für die kommende Saison stehen. (smr)

Auch interessant

Kommentare