Frankfurt holt den Pott

DFB-Pokal im Ticker: Kovac-Coup zum Abschied - brisante Szene in der Nachspielzeit

+
Der Coach und sein Matchwinner: Niko Kovac (l.) mit Ante Rebic.

Eintracht Frankfurt hat den FC Bayern im DFB-Pokal-Finale mit 3:1 geschlagen. Den Spielverlauf können Sie in unserem Ticker nachlesen.

FC Bayern München - Eintracht Frankfurt   1:3 (0:1)

FC Bayern München: Ulreich - Kimmich, Süle, Hummels, Alaba - Martinez, Müller (69. Coman), Thiago (62. Tolisso), James, Ribéry (86. Wagner) - Lewandowski

Bank: Neuer, Rafinha, Bernat, Rudy, 

Eintracht Frankfurt: Hradecky - da Costa, Salcedo, Abraham, Hasebe, Willems - Mascarell, de Guzman (74. Russ), Wolf (59. Gacinovic),  Rebic (87. Haller) - Boateng

Bank: Zimmermann, Jovic, Fabian, Tawatha

Tore: 0:1 Rebic (11.), 1:1 Lewandowski (49.), 1:2 Rebic (82.), 1:3 Gacinovic (90+4)

Schiedsrichter: Felix Zwayer

+++ Kapitän Alex Meier stemmt jetzt den Pokal in den Berliner Nachthimmel, die Bayern haben sich längst in die Kabine verabschiedet. Das wird eine rauschende Nacht werden für die Hessen. Kovac hat sich mit diesem Triumph einen traumhaften Abschied bereitet.

+++ Abpfiff in Berlin: Was für ein Spiel. Niko Kovac schlägt seinem künftigen Arbeitgeber mit diesem 3:1-Erfolg ein gehöriges Schnippchen.

90+4. Minute: Toooor für die Eintracht: Frankfurt macht den Sack zu, nach dem Eckstoß trifft Gacinovic ins verwaiste Gehäuse.

90+3 Minute: Nach Studie der Bilder entscheidet Zwayer auf Eckstoß.

90+2 Minute: Noch einmal Ecke für die Bayern. Ulreich eilt mit nach vorne. Die Bayern fordern mit Vehemenz einen Strafstoß, Rudelbildung im Strafraum. Die Bilder zeigen: Das war wohl ein Elfmeter! Was entscheidet Zwayer - es gibt Videobeweis.

90. Minute: Kimmich kommt nach einem Eckstoß frei zum Kopfball - weit drüber.

89. Minute: Schlagen die Bayern hier noch einmal zurück, oder gelingt dem Außenseiter der Knockout? Vier Minuten Nachspielzeit!

87. Minute: Aufregung im Eintracht-Strafraum; James wird abgeblockt. Kovac nimmt kurz darauf Rebic runter; verabschiedet sich nun der Matchwinner?

86. Minute: „Don Jupp“ zieht seinen letzten Joker; Wagner ersetzt Ribéry.

85. Minute: Wieder kontert Frankfurt über Boateng, der von Coman einfach umgecheckt wird. Ganz klare Gelbe Karte! Hat Bayern noch eine Antwort parat?

81. Minute: Toooor für Frankfurt: Nach einem Konter sehen die Bayern ganz alt aus. Da Costa prügelt das Leder in den Lauf von Rebic, der erneut eiskalt zuschlägt. War zuvor eine Hand im Spiel? Zwayer nimmt den Videobeweis zur Hand und gibt den Treffer.

79. Minute. Alu-Glück für Frankfurt:  Hummels schraubt sich nach einem Eckball hoch und köpft an die Latte; beim Gegenzug sorgt der überragende Rebic erneut für Gefahr.

77. Minute: Die Bayern haben mit Sandro Wagner noch einen Edel-Joker in der Hinterhand, bei den Frankfurtern sitzen die Knipser Jovic und Haller draußen. Schlägt ihre Stunde erst in der Verlängerung?

75. Minute: Großchance für die Bayern: Ribery und James kombinieren sich sehenswert durch. Die Hereingabe des Kolumbianers wird von Salcedo abgefälscht und landet knapp neben dem Tor.

73. Minute: Viele Fouls prägen nun die Partie; dürfen die Fans sich hier auf eine Verlängerung einstellen? 

70. Minute: Alaba wird an der Strafraumkante von Abraham umgemäht. Erneut nimmt sich Lewandowski das Leder, sorgt jedoch für keine Gefahr.

69. Minute: Es brennt im Eintracht-Strafraum! Hasebe klärt in höchster Not vor dem einschussbereiten Tolisso. Coman ersetzt Kapitän Müller.

68. Minute: Ulreich lässt seine Kollegen durchpusten; nach einem Rückpass wirkt der Bayern-Schlussmann wenig souverän.

67. Minute: Der Sturmlauf der Bayern nach dem Ausgleich ist zunächst verpufft, die Eintracht scheint vorerst das Gröbste überstanden zu haben.

65. Minute: Boateng flankt scharf, Kimmich klärt zum Eckball. De Guzman bringt das Leder in den Strafraum, Ulreich befördert die Kugel ins Toraus.

62. Minute: Gacinovic hat bei Frankfurt den heute fleißigen, aber glücklosen Wolf ersetzt. Auch die Bayern werden in Kürze tauschen, Tolisso steht bereit. Thiago muss raus und kann diese Entscheidung überhaupt nicht nachvollziehen. Das spanische Knie muss jedoch im Nu mit Eis gekühlt werden.

61. Minute: Boateng nimmt eine Gacinovic-Hereingabe einfach mal volley - eine Aktion, die sinnbildlich für das Selbstbewusstsein des Mittelfeldmann steht; und gänzlich ungefährlich war´s auch nicht.

59. Minute: Hummels kommt nach einem James-Eckball frei zum Kopfstoß. Der Nationalspieler schädelt allerdings deutlich vorbei.

56. Minute: Die Hessen sind spürbar geschockt - Entlastung Fehlanzeige. Nimmt die Partie nun den erwarteten Verlauf? Es hat den Anschein, als würde der Kovac-Elf der Dampf ausgehen.

53. Minute: Großchance für die Bayern: Kimmich legt beinahe nach. Von der rechten Flanke kommt der Außenverteidiger frei zum Abschluss, schießt jedoch knapp links vorbei.

52. Minute: Tooor für die Bayern! Starker Angriff des Favoriten. Süle setzt Kimmich überragend ein, der sofort in den Rückraum legt. Dort kommt Lewandowski angerauscht und netzt ein, obwohl er das Leder nicht richtig trifft. Der Ball wird von Mascarell unhaltbar abgefälscht.

51. Minute: Den Bayern ist der Wille, hier den Ausgleichstreffer herbeizuführen, spürbar anzumerken. Eintracht Frankfurt bleibt seinem Konzept treu und setzt weiterhin auf die Politik der Nadelstiche.

48. Minute: In der Jugend war er noch im Angriff beheimatet; das merkt man Niklas Süle bei seinem harmlosen Distanzschuss nicht mehr an. Da fehlen ungefähr fünf Meter.

47. Minute: Guter Kopfball von Boateng, leichte Unsicherheiten bei Ulreich, der die Situation dann jedoch bereinigt.

46. Minute: Der Rauch hat sich beinahe verzogen; der Ball rollt wieder in Berlin.

+++ Bilder, die wir nicht sehen wollen: In beiden Fan-Kurven wird reichlich Feuerwerk gezündet, eine Rauchwolke hängt über dem Stadion. Der Wiederanpfiff verzögert sich.

+++ Beim Rekordmeister gibt man sich trotz des Pausenstands gelassen. Man darf gespannt sein, was Jupp Heynckes seinen Mannen in der Kabine mit auf den Weg gibt. Niko Kovac dürfte auf Seiten der Frankfurter keinen größeren Änderungsbedarf sehen. Kann der Außenseiter das hohe Tempo auch im zweiten Durchgang beibehalten?

+++ Halbzeit in Berlin: Nicht unverdient liegt die Frankfurter Eintracht mit 1:0 in Front. Gerade als die Bayern begannen, zu ihrer Dominanz zu finden, schlug Rebic eiskalt zu. Der haushohe Favorit kam zu diversen guten Einschussmöglichkeiten, die Hessen blieben bei ihren Kontern jedoch stets gefährlich.

45+2. Minute: Kein Problem für Hradecky: Martinez köpft eine Rückgabe direkt in die Arme des Finnen.

45+1. Minute: Drei Minuten Nachspielzeit sind angezeigt. Thiago sucht wild gestikulierend nach Anspielstationen. Willems sieht nach einem taktischen Foul die nächste Gelbe Karte.

45. Minute: Große Aufregung in der Eintracht-Hälfte: Hasebe trifft Thiago unglücklich im Gesicht. Eine Gelbe Karte - nicht mehr und nicht weniger. Zwayer sieht es ähnlich.

44. Minute: Oder ist es doch der Underdog, der hier das nächste Ausrufezeichen setzt? Da Costa setzt Wolf im Zentrum in Szene, der köpft jedoch am FCB-Gehäuse vorbei.

42. Minute: Bezeichnende Szene: Lewandowski schießt sich bei seinem Hackentrick selbst an und leitet damit den nächsten Eintracht-Konter ein.

40. Minute: Offenbar gelingt es der Eintracht, die 1:0-Führung bis zum Halbzeitpfiff zu konservieren. Boateng zeigt im Mittelfeld als Ballverteiler seine ganze Klasse, wird von den Kollegen immer wieder gesucht.

37. Minute: Lewandowski setzt im Kopfballduell seinen Ellbogen regelwidrig ein - das wird mit dem gelben Karton gewürdigt. Womöglich eine etwas zu harte Entscheidung des Unparteiischen.

36. Minute: Nächster starker Konter der Eintracht. Wieder ist es Rebic, der Süle austanzt. Sein Pass auf de Guzman gerät dann etwas zu weit.

34. Minute: Ribéry wird nach starkem Dribbling gelegt, Zwayer entscheidet auf Foul - erneut eine gute Position für Lewandowski. Der Pole entscheidet sich für die selbe Ecke wie bei seinem Latten-Kracher. Bei diesem Versuch fehlen gut zwei Meter.

32. Minute: Müller kommt im Strafraum frei zum Abschluss, doch der scheidende Hradecky pariert souverän.

29. Minute: Ein langer Willems-Einwurf sorgt für Raunen im FCB-Strafraum; Ulreich bereinigt die Situation.

28. Minute: Der haushohe Favorit hat sich nun in der gegnerischen Hälfte festgesetzt, der Ausgleich liegt in der Luft. Die Suche nach der Lücke ist jedoch alles andere als einfach.

25. Minute: Nächste Großchance für die Bayern! Die Eintracht läuft trotz Führung in einen Konter. Ribéry bedient Lewandowski, der mit seinem Chip den Frankfurter Keeper überwindet, allerdings auch das Gehäuse verfehlt.

23. Minute: Glück für die Eintracht! Thiago findet Müller mit seiner tollen Verlagerung. Der Pähler flankt sofort, James hat sein Visier jedoch nicht genau genug eingestellt und köpft knapp vorbei.

21. Minute: Kimmich wird nahe der eigenen Eckfahne ins Dribbling gezwungen, Wolf muss zum Foul greifen. Dennoch wieder starkes Pressing der Eintracht.

19. Minute: Der Matchplan der giftigen Eintracht kristallisiert sich mehr als deutlich heraus. Wenn die Hessen blitzschnell umschalten, wird es auch stets gefährlich.

18. Minute: Starker Schlag von Süle auf Lewandowski; der Pole ist jedoch etwas zu früh gestartet; der Linienrichter hebt die Fahne.

16. Minute: Großchance für die Bayern: James findet mit seiner Freistoßflanke das Haupt von Müller; der FCB-Kapitän nickt jedoch knapp vorbei.

15. Minute: Dass am heutigen Samstag ein Finale ausgetragen wird, ist auch an der Zweikampfführung beider Teams abzulesen; es geht ganz schön zur Sache. Nun hat sich da Costa Ribéry vorgenommen.

13. Minute: Wie reagieren die Bayern? Dieser Treffer hatte sich nicht unbedingt angebahnt. Gerade als die Münchner begannen, zu ihrem Spiel zu finden, schlug die Eintracht eiskalt zu - mit einem Treffer, der die Handschrift Kovac´ trägt.

11. Minute: Tooor für die Eintracht: Rebic luchst James die Kugel ab und bedient Boateng. Kurz darauf bekommt der Kroate das Leder zurück, enteilt Süle und lässt Ulreich von der Sechzehnerkante keine Chance.

10. Minute: Die Eintracht sollte nun aufpassen, die Bayern werden immer stärker und finden zu ihrer gewohnten Dominanz.

8. Minute: Salceldo kann Lewandowski nur per Foul stoppen. Das wird mit der Gelben Karte und einer guten Freistoßsituation für die Bayern bestraft.

Traum-Freistoß! Lewandowski scheitert an der Latte! Das war haarscharf...

7. Minute: Sahne-Pass von James! Kimmich verspringt der Ball allerdings im Angesicht von Hradecky. Erste gefährliche Situation der Partie.

5. Minute: Nun haben sich die Bayern das erste Mal in der gegnerischen Hälfte festgesetzt. James´ feine Hereingabe findet im Zentrum jedoch keinen Abnehmer.

3. Minute: Den Bayern gelingt es in den ersten Minuten nicht, die gewünschte Spielkontrolle durchzusetzen, hellwache Frankfurter beginnen frech. Die Kovac-Elf attackiert den Favoriten äußerst früh.

2. Minute: Boateng setzt Wolf mit einem starken Hackentrick in Szene, doch Süle hat aufgepasst - Einwurf.

1. Minute: Der Ball rollt in Berlin. Frankfurt in den weißen Jerseys agiert im ersten Durchgang von rechts nach links. 

Ist Hummels etwa nervös? Sein erster Querpass misslingt jedenfalls vollständig und landet im Seitenaus.

+++ Vor Anpfiff werden im Spielertunnel noch Nettigkeiten ausgetauscht, aus der Bundesliga kennen sich die Kontrahenten bestens. Schon bald wird die Freundschaft allerdings ruhen müssen...

+++ Es ist angerichtet: In wenigen Augenblicken wird im Berliner Olympiastadion angestoßen. Auf eine größere Choreographie auf dem Rasen wird heute offenbar verzichtet. „Charly“ Körbel und Paul Breitner tragen derweil das Objekt der Begierde in den Innenraum.

+++ Unterdessen wiederholt Bundestrainer Joachim Löw seine Einschätzung zur Nichtberücksichtigung von Sandro Wagner. „Wir haben ganz bestimmt Spieler im Team, die ihre Meinung sagen“, verteidigt der DFB-Coach seine Verbal-Attacke auf den Bayern-Angreifer.

+++ Manuel Neuer ist zurück auf dem Rasen; unter normalen Umständen dürfte der mehrfache Welttorhüter heute jedoch nicht zum Einsatz kommen.

Manuel Neuer bei seinen Aufwärmübungen im Olympiastadion.

+++ Jerome Boateng kann seinem Team heute nicht auf dem Platz helfen, das ersehnte Duell mit seinem Bruder Kevin-Prince verpasst er dadurch. „Ich würde ihm den Titel gönnen, natürlich aber nicht heute“, flachst der DFB-Innenverteidiger. Seine Teilnahme an der WM ist offenbar nicht gefährdet.

Einige Worte verliert der Defensiv-Recke auch zur Causa Özil/Gündogan. „Das war natürlich sehr unglücklich. Aber langsam muss das Thema jetzt gegessen sein“, bewertet Boateng die Schnappschüsse mit dem umstrittenen türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan.

+++ „Wir müssen hoffen, dass die Bayern nicht ihre hundertprozentige Leistung abrufen können“ sagt Niko Kovac vor Anpfiff. Zuletzt schwächelte die Eintracht in der Bundesliga, darauf will der Coach seine Saisonbilanz jedoch nicht fokussieren. „Ich lasse mir das von niemandem kaputtmachen“, so Kovac zu seinen aufregenden zweieinhalb Jahren in Frankfurt.

+++ Dass Alexander Meier bei den Frankfurtern nicht berücksichtigt wurde, kann ARD-Experte Thomas Hitzlsperger auf den ersten Blick überhaupt nicht nachvollziehen. „Mit seiner Erfahrung kann er eine Mannschaft mitreißen“, analysiert der Ex-Nationalspieler. Vielleicht sei der Leistungsstand nach längerer Verletzungspause nicht mehr ausreichend, so Hitzlspergers Mutmaßung.

+++ Fredi Bobic hat den DFB-Pokal als Aktiver bereits gewonnen. „Wir müssen den Rhythmus der Bayern zerstören“, erklärt der SGE-Manager seinen Mannen, wie der haushohe Favorit zu packen sein könnte.

+++ Franck Ribéry zieht heute gleich mit mehreren Rekordhaltern gleich. Der Franzose bestreitet sein siebtes Endspiel im DFB-Pokal. Das ist sonst nur solch klangvollen Namen wie Oliver Kahn, Claudio Pizarro oder Heinz Flohe gelungen.

+++ Bei schönem Fußball-Wetter verwandeln Fans beider Teams die Landeshauptstadt in ein buntes Fahnenmeer verwandelt. Einige genießen noch die letzten Sonnenstrahlen, doch so langsam füllt sich das Olympiastadion.

Fans beider Mannschaften bei ihrer Ankunft am S-Bahnhof Olympiastadion.

+++ Für zwei Fans der Eintracht hat sich der Ausflug bereits unabhängig vom Resultat gelohnt. Auf dem Breitscheidplatz kam es am Nachmittag zu herzergreifenden Szenen, als ein Frankfurter Anhänger seiner Liebsten einen Heiratsantrag machte. Offenbar zeigte sich die Dame nicht abgeneigt, wie ein Tweet aus Berlin beweist.

+++ Die Aufstellungen sind da - und zeigen auf Seiten des haushohen Favoriten wenig Überraschendes. Der FC Bayern tritt in absoluter Bestbesetzung an. 

Thomas Müller ist fit für einen Einsatz in der Startelf. Bei den Ersatzspielern von der Isar dürften die Blicke sich naturgemäß auf Manuel Neuer und Kingsley Coman richten; beide kehren nach längeren Absenzen ins Aufgebot zurück.

Gegner Frankfurt verzichtet zunächst auf Knipser Luka Jovic. Der Kroate Rebic scheint der einzige Kämpfer in vorderster Front zu sein. 

Für Sturm-Legende Alexander Meier hat es nicht für einen Kaderplatz gereicht. Der 34-Jährige hatte vor zwei Wochen mit einem Tor beim 3:0 gegen den Hamburger SV nach einjähriger Verletzungspause ein umjubeltes Comeback gegeben.

+++ Hallo und herzlich willkommen zum Live-Ticker des DFB-Pokalfinals zwischen dem FC Bayern München und Eintracht Frankfurt. Bei uns verpassen sie keine Sekunde. +++

Berlin - Es existiert der wunderbare Satz: „Es gibt Geschichten, die nur der Fußball schreibt.“ Und genau in diese Kategorie zählt das DFB-Pokalfinale zwischen dem FC Bayern München und Eintracht Frankfurt. Nachdem nun feststeht, dass Niko Kovac zukünftig nicht mehr an der Seitenlinie der Hessen stehen wird, sondern öfter an der Säbener Straße, hat das DFB-Pokalfinale an weiterer Brisanz gewonnen. Der baldige Bayern-Trainer will seinem neuen Arbeitgeber das Saisonende vermiesen. 

Und die Münchner? Sie wollen „zumindest“ das Double holen. Denn nach dem bitteren Ausscheiden gegen Real Madrid soll am Marienplatz am 20. Mai neben der Meisterschale noch eine weitere Trophäe in die Luft gestreckt werden. Die Chancen für Frankfurt sind für viele Experten gering, jedoch hat das 1:4 im letzten Saisonspiel gegen den VfB Stuttgart zu Denken gegeben. 

Weitere Informationen zum FC Bayern München finden Sie auf tz.de*. Wenn Sie sich für Eintracht Frankfurt interessieren, dann sind Sie mit extratipp.com* gut beraten. Dort gibt es einen Liveticker. Alle Infos zum Livestream finden Sie hier

ank

*tz.de und extratipp.com sind Teile des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.