1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball

Wechsel zum FC Bayern München? Konrad Laimer gibt nun Entscheidung bekannt: „Ähm, ja“

Erstellt:

Von: Sascha Mehr

Kommentare

Konrad Laimer wird nicht zum FC Bayern München wechseln.
Konrad Laimer wird nicht zum FC Bayern München wechseln. © IMAGO/motivio

Der FC Bayern München buhlt um Konrad Laimer, doch kommt es zum Wechsel? Der Spieler teilt nun die Entscheidung mit.

Leipzig/München - RB Leipzig hat am 4. Spieltag den ersten Saisonsieg in der Fußball-Bundesliga eingefahren und damit die kleine Krise beendet - auch wenn spielerisch noch längst nicht alles gepasst hat. „Wir haben gut gespielt, wie in den Spielen zuvor schon. Jetzt hat aber auch das Ergebnis gestimmt. Ich dachte, dass wir in Stuttgart schon beim Maximum waren, was vergebene Chancen angeht. Aber das haben wir heute nochmal übertroffen. Wir hätten das zweite Tor früher erzielen müssen“, zeigt sich Trainer Domenico Tedesco zufrieden nach der Partie.

FC Bayern München: Konrad Laimer kommt nicht in diesem Sommer

Konrad Laimer, der in den vergangenen Wochen wegen der Gerüchte um einen Wechsel zum FC Bayern München im Fokus stand, zeigte eine solide Leistung im zentralen Mittelfeld. Nach der Partie wurde er beim Pay-TV-Sender Sky gefragt, ob sich ein Transfer zum deutschen Rekordmeister erledigt habe. „Ähm, ja“, antwortete der Österreicher, der damit mindestens bis zum Ende der Spielzeit bei RB Leipzig bleiben wird. Wie es danach weitergeht ist unklar, denn sein Vertag endet am 30. Juni 2023.

Unter Umständen könnte es im kommenden Sommer dann zu einem ablösefreien Wechsel von Konrad Laimer zum FC Bayern München kommen. Das hängt wohl auch davon ab, wie erfolgreich der deutsche Rekordmeister in diesem Jahr performt und ob kommendes Jahr überhaupt noch Bedarf besteht im zentralen Mittelfeld. Marcel Sabitzer zeigte seit Beginn der Vorbereitung aufsteigende Form und scheint endlich angekommen zu sein an der Säbener Straße.

FC Bayern München: Laimer-Wechsel hat sich erledigt

Auf dem Platz sieht Laimer noch Steigerungspotenzial bei RB Leipzig, auch wenn es seiner Meinung nach schon besser war als in den vergangenen Spielen. „Ab und zu war bei uns der letzte Pass zu ungenau, der Torabschluss nicht präzise genug. Schlussendlich ist es ein Prozess, den wir noch durchlaufen müssen. Wir haben heute auf jeden Fall ein anderes Gesicht gezeigt als in den letzten Spielen: Es war ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung. So muss es jetzt in den nächsten Wochen weitergehen. Wir müssen uns voll reinhauen“, wird der Mittelfeldspieler auf der vereinseigenen Webseite von RB Leipzig zitiert.

Unterdessen hat Leroy Sané mit seinem Auftritt beim VfL Bochum seine Stammplatzambitionen untermauert. Vor der Saison soll der Bayern-Star eine Forderung an Julian Nagelsmann gestellt haben. Hasan Salihamidzic hakt das Thema Cristiano Ronaldo aus Sicht des FC Bayern endgültig ab. Die Aussagen des Münchner Sportvorstands haben es in sich. (smr)

Auch interessant

Kommentare