1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball

FC Bayern München fehlt Mittelstürmer - Kommt Lewandowski-Nachfolger im Winter?

Erstellt:

Von: Sascha Mehr

Kommentare

Julian Nagelsmann, Trainer des FC Bayern München.
Julian Nagelsmann, Trainer des FC Bayern München. © IMAGO/Ulrich Wagner

Beim FC Bayern München fehlt nach dem Abgang von Robert Lewandowski ein klassischer Mittelstürmer. Legt der Klub im Winter nach?

München - Die Krise beim FC Bayern München spitzt sich immer weiter zu. Mittlerweile ist der deutsche Rekordmeister in der Bundesliga bereits vier Spiele ohne Sieg, dazu gab es am vergangenen Spieltag die erste Niederlage in der Liga. Robin Gosens, in Diensten von Bayerns Champions League-Gegner Inter Mailand, ist überrascht über die Krise an der Säbener Straße. „Als wir gegen sie gespielt haben, saßen wir alle nachher in der Kabine und haben gesagt: Wow, die haben eine Intensität, das ist absolutes Topniveau in Europa und auf der Welt. Uns haben sie überrumpelt und überrannt. Sie hatten eine doppelt so hohe Intensität wie wir. Ich kann ihnen nur wünschen, dass sie da schnell rauskommen“, so der 28-Jährige.

FC Bayern München befindet sich in der Krise

Keine Sorgen über den FC Bayern München macht sich Bundestrainer Hansi Flick. „Bayern hat zu Beginn der Saison überragend gespielt. Nach dem dritten Spieltag dachte jeder, andere Teams hätten nicht den Hauch einer Chance. Jetzt haben sie eine kleine Schwächephase. Aber sie kreieren immer Chancen, und das stimmt mich sehr positiv“, sagte er im Interview mit der FAZ. Zudem ist Flick Fan von Trainer Julian Nagelsmann, wie er zugab: „Ich bin ein Fan von der Art und Weise, wie er die Mannschaft Fußball spielen lässt - unabhängig von den jüngsten Ergebnissen.“

In den letzten Spielen wurde deutlich, dass dem FC Bayern München ein klassischer Mittelstürmer fehlt. Einer wie Robert Lewandowski, der jahrelang im Sturmzentrum für Gefahr sorgte und Treffer um Treffer erzielte. Seit seinem Weggang zum FC Barcelona gibt es aber solch einen Spieler mit der entsprechenden Qualität nicht im Kader des deutschen Rekordmeisters.

FC Bayern München: Kommt neuer Mittelstürmer im Winter?

Julian Nagelsmann wurde nach dem Spiel in Augsburg gefragt, ob ihm ein Mittelstürmer im Kader fehlt. „Was macht es, wenn ich sage: Nein? Und was macht es, wenn ich sage: Ja? Wir haben die klassische Neun mit Choupo-Moting heute auf der Bank eingewechselt und einen anderen haben wir nicht. Es ist doch eigentlich egal, was ich jetzt antworte. Wenn ich Nein sage, dann heißt es: ‚Er erkennt das Problem nicht‘. Wenn ich Ja sage, dann schreiben alle: ‚Er vermisst Lewandowski‘. Es ist doch wurst, was ich antworte“, zeigte sich der Coach des FC Bayern München genervt.

Kommt ein neuer Angreifer im Winter? „Ich mache mir meine Gedanken und dann entscheide ich, wie es weitergeht“, sagte Nagelsmann dazu. Lothar Matthäus denkt nicht, dass der FC Bayern München in der Winterpause einen Lewandowski-Nachfolger an Land zieht. „Ich glaube nicht, dass der Verein im Winter nach einer weiteren Nummer neun die Augen aufhalten wird und hier nachlegt. Ja, natürlich fehlt Robert Lewandowski und seine Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor. Aber das wusste man vorher auch, und deshalb glaube ich nicht, dass man sich jetzt von diesem Plan abwendet“, so der 57-Jährige.

Unterdessen ist ein Wunschspieler des FC Bayern München schwerer verletzt und fällt mehrere Monate aus. Hat sich ein Transfer damit zerschlagen? Der FC Bayern München investiert in die Zukunft – und steht unmittelbar vor der Verpflichtung eines Ausnahme-Talents von Hertha BSC. (smr)

Auch interessant

Kommentare