Nach Spiel in Hamburg

Müller-Verletzung soll in München genau untersucht werden

+
Das Ausmaß der Oberschenkelverletzung von Thomas Müller ist kurz nach dem 1:0-Sieg der Münchner in Hamburg noch nicht klar.

Wie schwer hat sich Thomas Müller im Spiel des FC Bayern München beim Hamburger SV am Oberschenkel verletzt? Das soll nun in München geklärt werden.

Das Ausmaß der Oberschenkelverletzung von Fußball-Nationalspieler Thomas Müller vom FC Bayern ist kurz nach dem 1:0-Sieg der Münchner in Hamburg noch nicht klar. Trainer Jupp Heynckes kündigte am Samstagabend direkt nach der Partie im TV-Sender Sky an, dass der Angreifer genau untersucht werden und sich einer MRT-Untersuchung unterziehen soll. Müller habe von einem Krampf und möglicherweise einer Verhärtung im rechten Oberschenkel gesprochen. Der zur zweiten Halbzeit eingewechselte Müller hatte trotz der Blessur noch den Siegtreffer durch Corentin Tolisso in der 52. Minute vorbereitet, wurde aber drei Minuten später ausgewechselt.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.