1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball

FC Bayern München: Nationalspieler lässt Zukunft offen - „Ich weiß es nicht, ehrlich“

Erstellt:

Von: Sascha Mehr

Kommentare

Julian Nagelsmann, Trainer des FC Bayern München.
Julian Nagelsmann, Trainer des FC Bayern München. © IMAGO/Frank Hoermann/SVEN SIMON

Ein Nationalspieler könnte des FC Bayern München noch verlassen. Der Profi selbst weiß nicht, ob er weiter beim FCB spielen wird.

München - In der vergangenen Saison wackelte die Abwehr des FC Bayern München bedenklich. 37 Gegentore kassierte die Mannschaft von Trainer Julian Nagelsmann - und wurde trotzdem überzeugend deutscher Meister. Im DFB-Pokal und der Champions League klappte es dagegen nicht, die zahlreichen Gegentreffer in der eigenen Offensive auszubügeln, denn in beiden Wettbewerben schied der FC Bayer München früh aus. Das soll sich in der kommenden Spielzeit auf keinen Fall wiederholen.

FC Bayern München rüstet in der Defensive auf

Die Verantwortlichen des FC Bayern München, um Sportvorstand Hassan Salihamidzic, haben ordentlich Geld in die Hand genommen, um die eigene Defensive zu verstärken. Neben dem ablösefreien Rechtsverteidiger Noussair Mazraoui, der von Ajax Amsterdam verpflichtet wurde, kam auch Innenverteidiger Matthijs de Ligt an die Säbener Straße. Für den Niederländer musste der deutsche Rekordmeister 67 Millionen Euro an Juventus Turin zahlen. Durch Bonuszahlungen könnte sich die Ablöse noch auf 77 Millionen Euro erhöhen.

Nach der Verpflichtung von Matthijs de Ligt gab es Gerüchte um mögliche Abgänge beim FC Bayern München, denn mit dem niederländichen Neuzugang, Dayot Upamecano, Lucas Hernández, Tanguy Nianzou und Benjamin Pavard stehen fünf Innenverteidiger im Kader. Pavard agierte bislang meist als Rechtsverteidiger in München, er soll aber durch Noussair Mazraoui abgelöst werden und nach innen rücken.

FC Bayern München: Geht Benjamin Pavard?

Doch ob Benjamin Parvard in der Saison 2022/23 wirklich in der Innenverteidigung des FC Bayern München spielen wird, ist fraglich, denn der Franzose könnte den Verein verlassen. Am Rande des Testspiels gegen Manchester City äußerte sich Pavard zu einem möglichen Abgang. „Ich weiß es nicht, ehrlich“, so der Verteidiger zum TV-Sender Sport1 auf die Frage, wie es mit seiner sportlichen Zukunft aussieht.

Julian Nagelsmann würde den Franzosen gerne behalten. „Ich würde mir wünschen, dass Benjamin Pavard bleibt. Lasst uns abwarten, was passiert. Ich würde mir einen Verbleib wünschen“, so der Trainer des FC Bayern München zu Sport1. Es bleibt spannend, ob es noch zu einem Abgang von Benjamin Pavard kommt oder er weiterhin an der Säbener Straße bleibt.

Unterdessen wird ein Offensivspieler des FC Bayern München mit einem Wechsel zu Bundesligist Hertha BSC in Verbindung gebracht. Dass der Transfer eines Weltstars zu einem Ansturm in den Fanshops sorgt, ist bekannt. Bei Barcelona hat der Lewandowski-Transfer dort jetzt Probleme bereitet. (smr)

Auch interessant

Kommentare