1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball

FC Bayern München: Neuzugang massiv enttäuscht – doch Nagelsmann dementiert Spieler-Frust

Erstellt:

Von: Johannes Skiba

Kommentare

Im Sommer kam der Niederländer Ryan Gravenberch aus Amsterdam zum FCB. So richtig konnte der 20-Jährige noch nicht Fuß fassen.

München – Der FC Bayern München überwies im Sommer fast 20 Millionen Euro für Ryan Gravenberch an den niederländischen Topklub Ajax Amsterdam. Noch konnte sich der Niederländer nicht beim deutschen Rekordmeister durchsetzen. Nicht ein einziges Mal stand der Mittelfeldmann in der Bundesliga in der Startelf. Somit gibt es viel Frustpotenzial für den hochveranlagten Profi.

Im Gespräch mit der Münchener Abendzeitung äußerste er sich zuletzt enttäuscht über seine aktuelle Lage beim FCB: „Die Situation ist nicht einfach für mich, natürlich will ich spielen. Aber ich muss geduldig bleiben.“ Insgesamt wurde Gravenberch elfmal eingewechselt. Nur in der ersten Runde des DFB-Pokals gegen Viktoria Köln kann er Torbeteiligungen vorweisen. Beim 5:0 Ende August schoss er ein Tor und gab darüber hinaus eine Torvorlage.

Bayerns Ryan Gravenberch ist unzufrieden mit seiner Spielzeit.
Bayerns Ryan Gravenberch ist unzufrieden mit seiner Spielzeit. © Markus Fischer/Imago

FCB: Bankplatz statt Stammplatz

Vor der zweiten Runde des DFB-Pokals gegen den FC Augsburg, das der FCB mit 5:2 gewann, war Julian Nagelsmann am Mikrofon bei Sky bemüht, die Wogen etwas zu glätten und erklärte: „Bei Ryan ist es so, dass wir unter der Woche ein gutes Gespräch hatten. Ich habe ihm noch einmal klar gesagt was der Unterschied ist zu seiner Rolle letztes Jahr bei Ajax. Es ist für einen jungen Spieler nicht leicht reinzukommen und dann hat er nur 20 Minuten.“ Unzufriedenheit sieht der Bayern-Coach jedoch nicht bei seinem Spieler: „Natürlich ist er traurig, dass er wenig spielt. Er ist aber überhaupt nicht gefrustet oder sauer. Er ist ein ganz feiner Junge. Ich habe ihm gesagt: Er wird einer der besten Mittelfeldspieler der Welt, da lege ich mich fest. Er muss einfach an ein paar Stellschrauben drehen.“

Trotz dieser kleinen Lobeshymne scheint Nagelsmann aktuell alles andere als überzeugt von Gravenberch zu sein. Gegen Augsburg wurde der Neuzugang trotz des zwischenzeitlichen Spielstandes von 4:2 nicht eingewechselt. Nagelsmann machte nur von drei seiner fünf Wechseloptionen Gebrauch. Schon am Wochenende gegen Freiburg wechselte der Trainer der Münchener, als die Partie schon entschieden war, lieber Josip Stanisic und Mathys Tel ein. Gravenberch erhob sich nur zum Warmmachen von seinem Platz auf der Bank.

WM 2022: Nominierung für Niederländer in der Schwebe

Die Eingewöhnungszeit beim FC Bayern München ist für junge Spieler nicht einfach und benötigt oft etwas Zeit. Anders als in einer regulären Saison, kann dies jedoch unwillkommene Auswirkungen auf die Karriere von Ryan Gravenberch haben. Denn in einem Monat steht die WM 2022 in Katar an. Seine Nominierung für die niederländische Nationalmannschaft ist wegen der großen Konkurrenz keinesfalls gesichert. Im September wurde er nur für die U21 nominiert, rückte dann aber für das Nations League-Spiel gegen Belgien in den A-Kader. In der Schlussminute kam Gravenberch dann immerhin zu seinem elften Länderspieleinsatz. (Johannes Skiba)

Auch einige Spieler der deutschen Nationalmannschaft müssen um die WM 2022 zittern. Grund dafür sind einige hartnäckige Verletzungen, die einige DFB-Kicker zurzeit außer Gefecht setzen.

Auch interessant

Kommentare