1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball

FC Bayern München: Ärger mit Robert Lewandowski spitzt sich drastisch zu

Erstellt:

Von: Sascha Mehr

Kommentare

Robert Lewandowski will den FC Bayern München verlassen.
Robert Lewandowski will den FC Bayern München verlassen. © IMAGO/Krzysztof Zatycki

Robert Lewandowski will den FC Bayern München im Sommer verlassen und nach Spanien wechseln, wie er mit öffentlichen Aussagen jetzt bestätigt.

Update vom Dienstag, 31. Mai, 08.42 Uhr: „Warum Robert diesen Weg gewählt hat, kann ich Ihnen nicht sagen. Solche Äußerungen in der Öffentlichkeit bringen keinen weiter. Robert wurde hier zweimal in Folge Weltfußballer - ich denke, er sollte wissen, was er am FC Bayern hat“, sagte Oliver Kahn, Vorstandsvorsitzender des FC Bayern München, beim TV-Sender Sport1. „Wertschätzung ist keine Einbahnstraße“, so Kahn weiter.

Erstmeldung: München - Nach dem 34. und letzten Spieltag der Bundesliga-Saison 2021/22 bestätigte Robert Lewandowski, dass er den FC Bayern München im Sommer verlassen will. „Es ist schwer zu sagen, ob ich nächste Saison noch für Bayern spiele“, sagte der Torjäger beim polnischen TV-Sender Eleven Sports PL. Eine Verlängerung seines 2023 auslaufenden Vertrages ist nahezu ausgeschlossen. Im kommenden Jahr könnte Lewandowaki ablösefrei wechseln, der FC Bayern München würde also nur noch in diesem Sommer eine Ablöse kassieren für den Polen.

Offenbar denkt der deutsche Rekordmeister aber gar nicht daran, seinen Stürmer zu verkaufen. „Für Robert Lewandowski ist der FC Bayern Geschichte. Fakt ist: Robert möchte den FC Bayern nach acht gemeinsamen Jahren verlassen, in denen er dem Klub alles gegeben hat. Nun hat er mit fast 34 die Möglichkeit, sich einen Lebenstraum zu erfüllen und zu dem Klub zu wechseln, von dem er immer geträumt hat. Warum verwehrt ihm der FC Bayern diese Möglichkeit?“, sagte Lewandowski-Berater Pini Zahavi zur Bild-Zeitung.

FC Bayern München will Lewandowski nicht ziehen lassen

Ziel von Lewandowski ist der FC Barcelona, der seit Wochen intensiv um den Angreifer buhlt und ihn gerne verpflichten würde. Ein erstes Angebot über 32 Millionen Euro ist an der Säbener Straße eingegangen, wurde von den Verantwortlichen des deutschen Rekordmeisters aber abgelehnt.

Nun hat sich Lewandowski erneut zu einem möglichen Transfer beim polnischen TV-Sender Eleven Sports PL geäußert: „Ein Wechsel zu Barca? Es hängt von mehreren Faktoren ab. Ich denke, meine Situation ist klar und es hat keinen Sinn, darüber zu reden.“

FC Bayern München: Lewandowski will nach Barcelona

Dass er gerne vom FC Bayern München nach Spanien wechseln würde, macht er aber unmissverständlich klar. „Spanien ist großartig! Wir haben ein Haus auf Mallorca. Das Gefühl für Spanien ist da und ich finde es einen wirklich guten Ort – nicht nur um dort Urlaub zu machen“, so Lewandowski weiter. Bei einer Pressekonferenz der polnischen Nationalmannschaft dann die nächste deutliche Aussage des Angreifers: „Meine Geschichte beim FC Bayern ist vorbei. Eine weitere gute Zusammenarbeit kann ich mir nicht vorstellen. Ein Transfer ist für alle Seiten die beste Lösung.“

Wie die Bild-Zeitung berichtet, würde der FC Bayern den 33-Jährigen nur bei einem Angebot über 40 Millionen Euro ziehen lassen - die Verhandlungen zwischen den. beiden Top-Klubs könnten also noch eine ganze Weile andauern.

Unterdessen plant der FC Barcelona wohl einen Mega-Tausch zwischen Robert Lewandowski und einem eigenen Spieler. Der FC Bayern München muss für einen Abgang von Robert Lewandowski gewappnet sein und scheint einen Nachfolger im Visier zu haben. (smr)

Auch interessant

Kommentare