1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball

FC Bayern München vor spektakulärem Spielertausch mit Inter Mailand?

Erstellt:

Von: Sascha Mehr

Kommentare

Noussair Mazraoui (r.) vom FC Bayern München.
Noussair Mazraoui (r.) vom FC Bayern München. © IMAGO/Frank Hoermann/SVEN SIMON

Zwischen dem FC Bayern München und dem italienischen Top-Klub Inter Mailand könnte es offenbar zu einem Spielertausch kommen.

München - Noussair Mazraoui, der im Sommer von Ajax Amsterdam zum FC Bayern München wechselte, hatte leichte Startschwierigkeiten bei seinem neuen Klub. Nach ein paar Wochen drehte er aber auf und sicherte sich den Platz als Rechtsverteidiger. Damit verdrängte er Weltmeister Benjamin Pavard, der jahrelang gesetzt war auf dieser Position, auf die Bank. Bei der WM in Katar setzte er seinen Höhenflug fort und schaffte es mit Marokko bis ins Halbfinale, wo dann Endstation war gegen Frankreich.

FC Bayern München vor Spielertausch mit Inter Mailand?

Die starken Leistungen von Mazraoui machten auch andere europäische Top-Klubs aufmerksam. Inter Mailand soll starkes Interesse an der Verpflichtung des Marokkaners haben, wie die italienische Zeitung Gazzetta dello sport berichtet. Er soll Nachfolger von Denzel Dumfries werden, der den Klub nach der laufenden Saison unter Umständen verlässt . Der Niederländer könnte den umgekehrten Weg gehen und von Mailand zum FC Bayern wechseln. Dort wäre er der passende Ersatz für Benjamin Pavard, der wahrscheinlich im Sommer dem deutschen Rekordmeister den Rücken kehrt.

Ob der FC Bayern München, der laut Gazzetta dello sport Dumfries gerne verpflichten würde, sich auf solch einen Spielertausch einlässt, ist fraglich. Mit Pavard würde der FCB einen Rechtsverteidiger verlieren und wenn es zum Tausch Mazraoui/Dumfries käme, hätte man weiterhin nur einen Spieler für diese Position im Kader. Der FC Bayern München müsste also nochmals nachlegen und einen weiteren Rechtsverteidiger an Land ziehen.

FC Bayern München: Inter will Dumfries gegen Mazraoui tauschen

Noussair Mazraoui zeigte in den vergangenen Wochen und Monaten, welches Potenzial in ihm steckt. Trainer Julian Nagelsmann will sicher nicht seinen aufstrebenden Rechtsverteidiger abgeben, der längst noch nicht am Ende seiner Entwicklung angekommen ist. Wahrscheinlicher ist, dass der FC Bayern München sich um eine Verpflichtung von Dumfries bemüht und dieser dann Pavard ersetzt. Inter Mailand soll wohl eine Ablösesumme um die 30 Millionen Euro aufrufen. Ein stolzer Preis, aber Dumfries hat erst kürzlich bei der WM in Katar gezeigt, dass er auf höchstem Niveau spielen kann und für jede Mannschaft eine Verstärkung wäre.

Unterdessen hält der FC Bayern München die Augen nach weiteren Verstärkungen offen und hat einen deutschen Nationalspieler im Visier. (smr)

Auch interessant

Kommentare