1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball

Spektakulärer Spielertausch zwischen FC Bayern München und Ajax Amsterdam?

Erstellt:

Von: Sascha Mehr

Kommentare

Hasan Salihamidzic, Sportvorstand des FC Bayern München.
Hasan Salihamidzic, Sportvorstand des FC Bayern München. © Ulrich Hufnagel/Imago

Zwischen dem FC Bayern München und Ajax Amsterdam bahnt sich ein spektakulärer Spielertausch an. Ein Juwel könnte in die Niederlande wechseln.

München/Amsterdam - Der FC Bayern München plant Verstärkungen für den Kader der kommenden Saison und steht aktuell in Verhandlungen mit potenziellen Neuzugängen. Hasan Salihamidzic, Sportvorstand des deutschen Rekordmeisters, spricht vor allem mit Ajax Amsterdam und mehreren Profis des niederländischen Top-Klubs. Mit dem Duo Ryan Gravenberch und Noussair Mazraoui ist der FC Bayern München offenbar schon ziemlich weit, doch zuletzt gerieten die Transfers ins Stocken.

Der FC Bayern München hat aber noch weitere Ajax-Spieler im Visier. Sollte Robert Lewandowski seinen Vertrag nicht verlängern und den Klub im Sommer verlassen, wäre Sebastien Haller eine Option für dessen Nachfolge, wie die Bild-Zeitung berichtet. Der Mittelstürmer schaffte seinen Durchbruch bei Eintracht Frankfurt in der Bundesliga, fiel nach seinem Wechsel zu West Ham United in ein Loch und trumpfte nach dem Transfer zu Ajax Amsterdam wieder auf - derzeit befindet er sich in der Form seines Lebens.

FC Bayern München: Interesse an mehreren Ajax-Spielern

Vierter Spieler von Ajax Amsterdam, der im Visier des FC Bayern München steht, ist Jurrien Timber. Der 20-Jährige ist in der Innenverteidigung gesetzt und lief auch schon für die niederländische Nationalmannschaft auf. Bei der EM 2021 war er Teil des Kaders, der im Achtelfinale gegen Tschechien ausschied. Sollte der FCB alle vier Spieler verpflichten wollen, wäre das ein großer finanzieller Aufwand, selbst unter Berücksichtigung des Fakts, dass Noussair Mazraoui ablösefrei ist.

Es könnte sich aber ein spektakuläres Tauchgeschäft anbahnen, denn Ajax Amsterdam zeigt großes Interesse an einem Juwel des FC Bayern München. Wie das Online-Portal Spox berichtet, würde der niederländische Top-Klub gerne Joshua Zirkzee verpflichten. Der Angreifer ist derzeit an den RSC Anderlecht ausgeliehen und blüht dort auf. In 42 Spielen erzielte er 15 Tore und bereitete dazu noch acht Treffer vor.

FC Bayern München: Spielertausch mit Ajax Amsterdam?

Eine Rückkehr zum FC Bayern München erstrebt Zirkzee nicht, wie er kürzlich der niederländischen Rundfunkanstalt NOS sagte: „Ich bekomme hier Einsatzminuten, das war mein Ziel. Ich glaube nicht, dass es viel Sinn ergibt, nach einer Saison, in der ich viel gespielt habe, zu Bayern zurückzukehren.“ Hasan Salihamidzic könnte Zirkzee dafür nutzen, um den Preis bei Ryan Gravenberch zu drücken.

Die niederländische Tageszeitung Telegraaf berichtet, dass der FC Bayern München 17 Millionen Euro plus Bonuszahlungen für Gravenberch geboten hat, Ajax Amsterdam verlangt aber 30 Millionen Euro. Unter Umständen würden die Niederländer den Deal akzeptieren, wenn der FC Bayern zu den 17 Millionen Euro noch Zirkzee abgeben würde. Der Marktwert des 20-Jährigen liegt aktuell bei elf Millionen Euro.

Unterdessen bereitet sich der FC Bayern München auf einen möglichen Abgang von Robert Lewandowski vor und plant mit einem namhaften Nachfolger. Beim FCB kündigen sich für die nächste Saison einige Veränderungen an. Manches bleibt aber, wie es ist. (smr)

Borussia Dortmund ist auf der Suche nach einem Ersatz für Erling Haaland. Ein Ajax-Angreifer ist im Fokus. Der FC Bayern könnte den Transfer wohl ermöglichen.

Auch interessant

Kommentare