Bundesliga

Der nächste Musiala? FC Bayern München buhlt plötzlich um englisches Mega-Talent

Sportvorstand Hasan Salihamidzic und seine Bayern machen Jagd auf ein englisches Toptalent.
+
Sportvorstand Hasan Salihamidzic und seine Bayern machen Jagd auf ein englisches Toptalent. (Archivfoto)

Der FC Bayern sucht den nächsten Jamal Musiala. Dabei entdecket die Münchner Scoutingabteilung einen talentierten Teenager. Die Konkurrenz ist aber prominent.

München – Trotz enormer Herausforderungen steht der FC Bayern auch im zweiten Pandemiejahr „kerngesund da“, wie der Vorstandsvorsitzende Oliver Kahn in seiner Neujahrsbotschaft bekannt gab. Dem Klub-Boss zufolge schließt der Rekordmeister das Geschäftsjahr 2021 sogar „mit einem, wenn auch kleinen Gewinn“ ab. Große Transfers wird es diesen Winter wohl dennoch keine geben, wie Sportvorstand Hasan Salihamidzic bekräftigte. Allerdings ist die Scoutingabteilung der Münchner weiterhin auf der Suche nach günstigen Talenten, in England sollen man nun fündig geworden sein.

Ein Offensivspieler aus der Jugendakademie von Manchester City soll es den Bayern angetan haben. Der 15-jährige Linksaußen Joel Ndala ist eines der auffälligsten Talente der „Skyblues“ und kam bereits in der U18-Liga sowie in der Reserve-Liga Premier League 2 zum Einsatz. Der englische Juniorennationalspieler weckt nun die Begehrlichkeiten des FC Bayern, wie das britische Portal The Secret Scout, das sich auf News zu jungen Spielern unter 23 Jahren fokussiert, berichtet.

FC Bayern: Manchester-City-Talent nach München? Er wäre nicht der erste junge Brite beim FCB

Erst seit wenigen Jahren versuchen die Bayern, talentierte Jugendspieler aus Großbritannien zu verpflichten. So wechselten die beiden Jugendspieler Liam Morrison und Barry Hepburn 2019 und 2020 von Celtic Glasgow an die Isar. Bright Arrey-Mbi kam im Juli 2019 im Doppelpack mit Jamal Musiala vom FC Chelsea, letzterer entwickelte sich zum Leistungsträger und bestätigt das Scouting der Bayern auf der Insel.

FC Bayern: Zweiter Spitzenklub an ManCitys Ndala interessiert - Wie entscheidet sich der Teenager?

Viele Transfers zwischen dem FCB und ManCity gab es in den letzten Jahren aber nicht. Die letzte Verpflichtung war die von Leroy Sané, für den der Bundesliga-Primus satte 60 Millionen Euro überwies. Zuvor war lediglich Jérôme Boateng im Sommer 2011 für die damals recht hohe Summe von 13,5 Millionen von Manchester nach München gewechselt. Umgekehrt gab es bisher nur einen Transfer, Bayern-Profi Michael Tarnat kam im Jahr 2003 ablösefrei zu den „Citizens“, die zu dieser Zeit jedoch noch lange nicht von Scheich Mansour finanziert wurden.

Die Bayern sind allerdings nicht die einzigen Interessenten, dem Bericht nach soll auch Paris Saint-Germain die Fühler nach Ndala ausgestreckt haben. Ob Manchester City den Teenager abgibt, ist wohl auch eine Frage der Perspektive, die dem Talent geboten wird. Die Durchlässigkeit von Jugendspielern bis ins Profiteam dürfte bei den Bayern wohl am höchsten sein. (ajr)

Erst kürzlich gab es einen Paukenschlag beim FC Bayern München - ein Superstar könnte den Verein im Winter verlassen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.