Bundesliga

FC Bayern mit Transfer-Hammer – Robert Lewandowskis Nachfolger gefunden?

Liebäugelt Robert Lewandowski in der kommenden Sommerpause mit einem Wechsel nach Spanien?
+
Liebäugelt Robert Lewandowski in der kommenden Sommerpause mit einem Wechsel nach Spanien?

Der FC Bayern München soll einen Stürmer aus der italienischen Serie A ins Visier genommen haben. Könnte er der Nachfolger von Robert Lewandowski werden?

München - Der FC Bayern München* strebt in der aktuellen Saison nach der zehnten Meisterschaft in Serie. Das Double aus Meisterschaft und Pokalsieg ist aber nicht mehr möglich für den neuen Trainer Julian Nagelsmann*, der aus RB Leipzig an die Säbener Straße wechselte. Durch das blamable 0:5 bei Borussia Mönchengladbach musste der deutsche Rekordmeister in der zweiten Spielzeit in Folge bereits in der 2. Hauptrunde des DFB-Pokals die Segel streichen.

Dafür läuft es in der Champions League sehr gut für den FC Bayern München, der sich kurz vor dem Gruppensieg und damit der Qualifikation für das Achtelfinale befindet. In der Königsklasse des europäischen Fußballs soll die nächste Trophäe her, auch wenn die Konkurrenz in der aktuellen Saison nicht gerade klein ist. Vor allem die englischen Teams wie Manchester City und der FC Chelesa, aber auch Paris Saint Germain aus der französischen Ligue 1, werden ein Wörtchen mitreden bei der Vergabe des Henkelpotts.

FC Bayern München sucht Nachfolger für Robert Lewandowski

Ein wichtiger Bestandteil des Spiels beim FC Bayern München ist Robert Lewandowski*, der Jahr für Jahr Tore am Fließband erzielt und Rekorde bricht. Doch droht dem deutschen Rekordmeister etwa der Abgang seines Superstars? Der Pole liebäugelt mit einem Wechsel ins Ausland, wie Pay-TV-Sender Sky berichtet. Demnach will Lewandowski nach der aktuellen Saison versuchen, den FC Bayern München zu verlassen

Das wäre ein herber Verlust für den FC Bayern München, der sich um einen Nachfolger kümmern müsste. Wie das spanische Online-Portal fichajes.net und der italienischen Sportjournalist Paolo Bargiggia übereinstimmend berichten, buhlt der Klub aus der bayerischen Landeshauptstadt um die Dienste von Victor Osimhen, der momentan beim SSC Neapel unter Vertrag steht und in der Serie A für Furore sorgt.

FC Bayern München: Victor Osimhen ein Kandidat beim deutschen Rekordmeister?

Der FC Bayern München soll bei einer Verpflichtung von Oshimen Ernst machen und einen Transfer vorantreiben. Der Angreifer weist derzeit einen Marktwert von 60 Millionen Euro auf - Tendenz steigend. Oshimen wechselte 2020 für 70 Millionen Euro vom OSC Lille nach Neapel und bewies seine Qualitäten als Torjäger. In der laufenden Saison kommt er auf neun Treffer in zehn Pflichtspielen. Der Nigerianer besitzt bereits eine enorme Qualität und ist mit seinen erst 22 Jahren noch entwicklungsfähig.

Günstig werden dürfte der Angreifer aber nicht für den FC Bayern München. Sein Vertrag läuft bis zum 30. Juni 2025 und Neapel hat kein großes Interesse daran, seinen Top-Stürmer abzugeben. Nach Meinung des Sportjournalisten Paolo Bargiggia liegt die Schmerzgrenze des italienischen Spitzenklubs bei 100 Millionen Euro - eine Summe, die selbst für den FCB abschreckend sein dürfte.

Unterdessen lässt der FC Bayern München mehrere Spieler wohl ablösefrei ziehen. (smr) *fr.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.