1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball

FC Bayern München: Bittere Niederlage auf Transfermarkt gegen FC Chelsea?

Erstellt:

Von: Sascha Mehr

Kommentare

Hasan Salihamidzic, Sportvorstand des FC Bayern München.
Hasan Salihamidzic, Sportvorstand des FC Bayern München. © IMAGO/Eduard Martin

Der FC Bayern München kassiert offenbar einen überraschenden Korb auf dem Transfermarkt, denn der FC Chelsea schnappt einen Wunschspieler weg.

München - Der FC Bayern München hat in der Saison 2022/23 einiges vor. Am Ende sollen es drei Titel sein, die Trainer Julian Nagelsmann mit seiner Mannschaft holen soll. Neben der deutschen Meisterschaft, es wäre die elfte in Serie, ist auch der Gewinn des DFB-Pokals ein großes Ziel. Außerdem will der FCB in der Champions League eine gute Rolle spielen und bei der Vergabe des Henkelpotts ein Wörtchen mitreden, nachdem es im Vorjahr das bittere Aus im Viertelfinale gegen den FC Villarreal gab.

Doch der deutsche Rekordmeister lebt nicht nur in der Gegenwart, sondern schaut auch in die Zukunft. Sportvorstand Hasan Salihamidzic, der den Kader im Sommer prominent verstärkt hat, ist bereits auf der Suche nach möglichen Neuzugängen für die nächste Saison. Ein Name, der immer wieder fällt, ist der von Konrad Laimer. Am Mittelfeldspieler von RB Leipzig zeigte der FC Bayern München bereits im vergangenen Transferfenster Interesse, ein Wechsel scheiterte aber am Veto seines Vereins. „Ich wäre bereit gewesen, im Sommer den Schritt zu machen. Es war sehr nahe, aber das Go von Leipzig ist nicht gekommen“, sagte Laimer selbst zum geplatzten Transfer

FC Bayern München: Konkurrenz im Werben um Laimer

Konrad Laimers Vertrag bei RB Leipzig endet nach der laufenden Saison, eine Verlängerung scheint ausgeschlossen. Der österreichische Nationalspieler kann im kommenden Sommer also ablösefrei wechseln und eigentlich schien es sicher zu sein, dass es ihn zum FC Bayern München zieht – seinem Wunschziel. Wie die Bild berichtet, könnte es aber plötzlich ganz anders kommen, denn der FC Chelsea soll sich intensiv um den Mittelfeldspieler bemühen.

Christopher Nkunku hat wohl einen Vorvertrag beim FC Chelsea unterschrieben und wechselt wahrscheinlich im kommenden Jahr auf die britische Insel. Als die Verantwortlichen des englischen Top-Klubs Nkunku ins Visier genommen hatten, ist ihnen auch Konrad Laimer aufgefallen. Jetzt soll das RB-Duo im Doppelpack an die Stamford Bridge wechseln.

FC Bayern München: Chelsea ebenfalls heiß auf Konrad Laimer

Der FC Chelsea zählt seit dem Eigentümerwechsel von Roman Abramowitsch zu Todd Boehly wieder zu den finanzstärksten Klubs der Welt. Der FC Bayern München hat also harte Konkurrenz im Werben um Konrad Laimer bekommen und wird sich finanziell strecken müssen, um den österreichischen Nationalspieler doch noch an die Säbener Straße zu locken.

Unterdessen könnte Benjamin Pavard den FC Bayern trotz seines laufenden Vertrags im kommenden Sommer verlassen. Der FC Chelsea plant wohl eine Transfer-Offensive. Die Kritik an den Leistungen von Joshua Kimmich wurde in letzter Zeit zudem immer lauter. Nun legt mit Sami Khedira noch ein Weltmeister von 2014 nach. (smr)

Auch interessant

Kommentare