Bis 2025

Vertrag verlängert: Neuer Mega-Deal zwischen Bayern und Audi

+
Audi Cup-Pressekonferenz mit den Trainern Pep Guardiola (FC Bayern) (l-r), Sinisa Mihajlovic (AC Mailand), Rafa Benítez (Real Madrid) und Mauricio Pochettino (Tottenham Hotspur).

München - Der FC Bayern München und der Autobauer Audi haben ihren Sponsoringvertrag bis 2025 verlängert.

Das gab der deutsche Fußball-Rekordmeister am Dienstag vor dem Testspiel im Rahmen des Audi-Cup-Testturniers gegen den AC Mailand bekannt. Details des Kontrakts wurden nicht genannt. Audi kooperiert seit 2002 mit dem FC Bayern und ist seit Juni 2011 auch Anteilseigner von 8,33 Prozent.

„Wir freuen uns und sind sehr stolz darauf, die bisherige Partnerschaft mit Audi nun bis ins nächste Jahrzehnt fortzusetzen“, erklärt Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge. „Audi ist für uns hier in Deutschland, aber auch weltweit ein großartiger Partner, mit dem wir in den kommenden Jahren sehr innovativ zusammenarbeiten werden. 'Vorsprung durch Technik' ist nicht nur der Slogan von Audi, wir werden in diesem Sinne auch am gemeinsamen Erfolg arbeiten.“

„Wir freuen uns, dass wir unsere Partnerschaft mit dem FC Bayern verlängert haben und wir bis ins Jahr 2025 weiter ein starkes Team bilden. Wir sind schon seit 2002 gemeinsam am Ball und werden unsere internationalen Aktivitäten weiter ausbauen,“ sagt der Audi-Vorstandsvorsitzende Rupert Stadler.

dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.