1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball

FC Bayern München mit plötzlichem Abgang - Nachfolger steht bereits fest

Erstellt:

Von: Sascha Mehr

Kommentare

Hasan Salihamidzic, Sportvorstand des FC Bayern München.
Hasan Salihamidzic, Sportvorstand des FC Bayern München. © IMAGO/Michael Taeger

Der FC Bayern München hat einen plötzlichen Abgang vermeldet. Ein Nachfolger steht aber bereits bereit.

München - Beim FC Bayern München gibt es einen prominenten Abgang, denn Martin Demichelis verlässt den Verein. Der Argentinier kam 2003 aus River Plate an die Säbener Straße und schnürte seine Fußballschuhe bis 2010 für den deutschen Rekordmeister. Anschließend zog es ihn zum FC Malaga, Manchester City, Espanyol Barcelona und nochmal nach Malaga, wo er 2017 seine aktive Karriere beendete.

Der ehemalige argentinische Nationalspieler kehrte 2019 zum FC Bayern München zurück und übernahm die U19 des Vereins. 2021 stieg er auf und trainierte bis jetzt die U21 des Klubs, die in der Regionalliga Bayern beheimatet ist. Damit ist aber jetzt Schluss, denn Demichelis kehrt zurück nach Argentinien und übernimmt seinen Heimatverein River Plate Buenos Aires als Cheftrainer.

FC Bayern München bestätigt Abgang

Martin Demichelis verlässt den FC Bayern München.
Martin Demichelis verlässt den FC Bayern München. © IMAGO/BEAUTIFUL SPORTS/Goldberg

„Martin hat das Angebot erhalten, Cheftrainer bei einem der größten Klubs in Südamerika zu werden. Diese einmalige Chance wollten wir ihm nicht verwehren und haben seinem Wunsch auf Vertragsauflösung zugestimmt. Ich bedauere seinen Fortgang trotzdem. Ich habe mit Martin noch in einer Mannschaft für den FC Bayern gespielt, er hat einen geraden Charakter und eine klare Vorstellung, welchen Fußball er als Trainer spielen lassen möchte. Wir haben am Campus auch den Anspruch, Trainer zu entwickeln. Martin hat das sehr gut gemacht für den FC Bayern, und wir wünschen ihm viel Erfolg für seine Rückkehr zu River Plate“, wird Sportvorstand Hasan Salihamidzic auf der vereinseigenen Webseite zitiert.

FC Bayern München: Demichelis zieht es zurück nach Argentinien

Jochen Sauer, Leiter des FC Bayern-Campus, dankt Martin Demichelis für seine Arbeit an der Säbener Straße und nennt bereits den Nachfolger für die U21: „Holger Seitz arbeitet seit vielen Jahren am Campus. Er hat unsere Ausbildungsphilosophie mitgeprägt und umgesetzt. Er weiß ganz genau, um was es bei unserer zweiten Mannschaft geht. Mit ihm wollen wir Kontinuität auf dem Trainerposten erlangen und freuen uns sehr, dass er sich für diese wichtige Aufgabe erneut zur Verfügung stellt. Bei Martin bedanken wir uns für seine Verdienste am Campus und wünschen ihm alles Gute für seine neue Aufgabe.“

Seitz selbst freut sich auf die Aufgabe bei der U21 des FC Bayern München: „Ich bin als Spieler und als Trainer für unsere Amateure im Einsatz gewesen. Diese Mannschaft ist eine absolute Herzensangelegenheit für mich. Deswegen freue ich mich sehr über meine Rückkehr auf den Trainer-Posten, auf die tägliche Trainingsarbeit mit dieser Mannschaft und auf die Spiele. Ich möchte hier langfristig arbeiten und dabei mithelfen, unsere vielen Talente näher an den Profifußball zu bringen.“

Unterdessen macht sich der FC Bayern München so langsam Gedanken um einen Nachfolger für Manuel Neuer und hat offenbar einen Favoriten. Außerdem könnte der FCB einen weiteren Neuzugang an Land ziehen. Ein Wunschspieler von Trainer Julian Nagelsmann ist wohl auf dem Markt. (smr)

Auch interessant

Kommentare