"Nur eine Vorsichtsmaßnahme"

Bayern mit Verletzungssorgen nach Bremen

+
Nein sie haben nicht zuviel getrunken: Arjen Robben wird bei Werder Bremen aus gesundheitlichen Gründen geschont.

München - Superstar Arjen Robben steht dem FC Bayern im Auswärtsspiel bei Werder Bremen doch noch nicht zur Verfügung. Auch Martinez wird an der Weser wohl fehlen.

Der 31-Jährige Robben konnte in den vergangenen Tagen nicht am Mannschaftstraining der Münchner teilnehmen.

„Es ist kein Rückschlag, nur eine Vorsichtsmaßnahme, damit ich bald perfekt vorbereitet zur Mannschaft stoßen kann. In ein paar Tagen bin ich wieder bei der Mannschaft“, sagte der Kapitän der niederländischen Nationalmannschaft vor der Partie am Samstag (15. 30 Uhr/Sky) bei Werder der Bild-Zeitung. Ihm gehe es aber „ganz gut. Wir waren gut im Zeitplan und die Reha ist super gelaufen“.

Ob Robben am Dienstag (20.45 Uhr/Sky) im Gruppenspiel der Champions League beim FC Arsenal dabei sein kann, ist offen. Der Offensivspieler hatte sich Anfang September am Oberschenkel verletzt und fällt seitdem aus. In der vergangenen Woche hatte er erstmals mit der Mannschaft trainiert, musste zuletzt aber wieder kürzer treten.

Verzichten muss Trainer Pep Guardiola in Bremen zudem auf Mario Götze (Sehnenriss), Kingsley Coman (Muskelprobleme). Weiterhin fehlen auch Sebastian Rode, Medhi Benatia, Franck Ribery, Jan Kirchhoff und Holger Badstuber. Der Nationalspieler hatte nach rund fünfmonatiger Verletzungspause am Donnerstag erstmals wieder mit der Mannschaft trainiert.

Ein Fragezeichen steht noch hinter dem Einsatz von Javi Martinez, der nach dem Training am Donnerstag über Knieprobleme geklagt hatte. „Er fliegt mit, aber ich weiß nicht, ob er spielen kann“, sagte Guardiola, der wenigstens auf Arturo Vidal zurückgreifen kann. Der Chilene kehrte zwar mit einer Knieblessur von der Länderspielreise zurück, aber er wolle, so Guardiola, „unbedingt spielen“.

SID

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.