Amerika, Asien und die Alpen

FC Bayern, Schalke 04 und die anderen Fußball-Bundesligisten: Trainieren auf der ganzen Welt

Nach der Weltmeisterschaft startet die Fußball-Bundesligaam 24. August mit dem Spiel des FC Bayern München gegen die TSG Hoffenheim.  Trainingslager auf der ganzen Welt und viele Testspiele – ihre Vorbereitung auf die Bundesliga in Zahlen.

Kassel. Nach der Weltmeisterschaft sehnen sich viele Fußballfans schon wieder nach dem Beginn der Bundesliga. Diese startet am 24. August mit dem Spiel zwischen dem FC Bayern München und der TSG Hoffenheim (ZDF/Eurosport, 20.30 Uhr). Bei den Fußballprofis kann bis dahin aber keine Rede sein von Beine hochlegen. Trainingslager auf der ganzen Welt und viele Testspiele – ihre Vorbereitung auf die Bundesliga in Zahlen.

2 Mannschaften erwartet bereits in der Vorbereitung auf die Bundesliga ein Höhepunkt. Beim Supercup am 12. August empfängt Pokalsieger Eintracht Frankfurt in der heimischen Commerzbank-Arena den Meister FC Bayern.

11 Bundesligisten bereiten sich nicht nur in einem, sondern gleich in zwei Trainingslagern auf die Saison vor. Sie müssen zwischendurch noch einmal die Koffer packen und umziehen. Das war im vergangenen Jahr noch nicht so stark ausgeprägt.

17 Erstligisten bereiten sich in einem oder mehreren Trainingslagern vor. Nur einen Außenseiter gibt es: Der VfL Wolfsburg geht diesmal nicht auf Reisen, sondern trainiert zu Hause. Im Sommer 2017 waren die Spieler noch in Bad Rangaz (Schweiz) untergebracht.

20Ziele der Bundesligisten befinden sich in den Alpen – in Deutschland, Italien, Österreich und der Schweiz. Es stehen aber auch Orte in Asien und Amerika für manche Vereine auf dem Programm, um dort Werbemärkte zu erschließen. Auf eine USA-Reise mussten sich die Spieler von Bayern München, Borussia Dortmund und Eintracht Frankfurt einstellen. Schalke 04 reiste nach China.

25 Millionen Euro etwa erhofft sich Schalke 04 durch ein besonderes Geschäft. Das Testspiel gegen den chinesische Erstligisten Hebei China Fortune war für die Königsblauen der wichtigste Termin während ihrer Asien-Reise. Mehrere Schalker Ausbilder sind nämlich bereits in China unterwegs, um dort als Trainer und Talentsichter Nachwuchsarbeit zu betreiben.

122Testspiele stehen für die Bundesligisten insgesamt seit dem 1. Juli und noch bis zum 14. August an. Auch an diesem Wochenende gibt es einige Partien. Spannend wird es beispielsweise, wenn in der Nacht auf Sonntag der FC Bayern München gegen Manchester City in Miami antritt (1 Uhr).

6000Kilometer hat der Bayern-Star James Rodriguez gespart, indem er nicht aus München, sondern aus seiner Heimat Kolumbien nach Miami ins Traningslager angereist ist. Stress hat er dennoch: Ihm droht in Spanien nämlich eine Strafe von 11,65 Millionen Euro. Laut der Zeitung „El Mundo“ soll er zu seinen Zeiten bei Real Madrid Einnahmen aus Bildrechten in Höhe von 6,35 Millionen Euro unterschlagen haben.

8768

Kilometer liegt Kunshan von Gelsenkirchen entfernt. Damit mussten die Spieler von Schalke 04 die weiteste Reise aller Bundesligisten zu ihrem Trainingslager zurücklegen.

Die Übersicht • FC Bayern München: Philadelphia und Miami (USA) sowie Rottach-Egern (Bayern) • FC Schalke 04: Kunshan und Peking (China) sowie Mittersill (Österreich) • TSG 1889 Hoffenheim: Garmisch-Partenkirchen (Bayern) und Windischgarsten (Österreich) • Borussia Dortmund: Bad Ragaz (Schweiz) und auf der USA-Reise • Bayer 04 Leverkusen: Zell am See-Kaprun (Österreich) • RB Leipzig: Seefeld (Österreich) • VfB Stuttgart: Grassau am Chiemsee (Bayern) • Eintracht Frankfurt: Salt Lake City und Philadelphia (USA) sowie Gais (Italien) • Borussia Mönchengladbach: Rottach-Egern (Bayern) • FC Augsburg: Mals (Italien) und Längenfeld (Österreich) • SC Freiburg: Schruns (Österreich) • Hertha BSC: Neuruppin (Brandenburg) und Schladming (Österreich) • SV Werder Bremen: Zillertal (Österreich) und Chiemsee (Bayern) • Hannover 96: Sankt Peter-Ording (Schleswig-Holstein) und in Velden (Österreich) • 1. FSV Mainz 05: Venlo (Niederlande) und Bad Häring (Österreich) • Fortuna Düsseldorf: Wiesensee (NRW) und Maria Alm (Österreich) • 1. FC Nürnberg: Lichtenfels (Bayern) und Natz-Schabs (Italien)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.