Bundesliga

FC Bayern München geschockt: Superstar lehnt Vertragsverlängerung ab - und drängt auf Transfer

Serge Gnabry (r.) könnte den FC Bayern München verlassen. (Archivbild)
+
Serge Gnabry (r.) könnte den FC Bayern München verlassen. (Archivbild)

Ein Superstar des FC Bayern hat offenbar kein Interesse an einer Vertragsverlängerung. Stattdessen will er den Verein wohl verlassen.

München – Der FC Bayern München greift auch in der aktuellen Saison nach dem Titel in der Fußball-Bundesliga. Ärgster Konkurrent in der laufenden Saison ist Borussia Dortmund, das unter dem neuen Trainer Marco Rose und trotz des Abgangs von Jadon Sacho einen Sprung nach vorne machte. Trotzdem hat Trainer Julian Nagelsmann beim FC Bayern München den besten Kader aller Klubs zur Verfügung und alles andere als der zehnte Titel in Folge wäre eine herbe Enttäuschung für den deutschen Rekordmeister.

Im kommenden Sommer könnte aber ein Superstar den FC Bayern München verlassen. Die Rede ist von Serge Gnabry, der an der Säbener Straße noch einen Vertrag bis zum 30. Juni 2023 hat, aber diesen wohl nicht verlängern will, wie das spanische Online-Portal Diario Gol berichtet. Der 26-Jährige hat mit dem FC Bayern München alle wichtigen Titel gewonnen und ist bereit für neue Herausforderungen. Sollte Gnabry seinen Kontrakt nicht verlängern wollen, müsste ihn der FCB in der nächsten Sommerpause verkaufen, um nicht einen ablösefreien Abgang ein Jahr später zu riskieren.

FC Bayern: Serge Gnabry vor Abgang beim Rekordmeister?

Interessenten gibt es zu Genüge für den DFB-Nationalspieler des FC Bayern München. Real Madrid, der FC Liverpool und Juventus Turin sollen um Serge Gnabry buhlen, falls dieser tatsächlich im kommenden Sommer auf den Markt kommt.

Der 26-Jährige kann sich demnach eine Liga aussuchen, die ihn am meisten reizt. Bei einem Wechsel zu Real Madrid würde er auf seinen ehemaligen Mannschaftskollegen David Alaba treffen, der zur aktuellen Saison vom FC Bayern München in die spanische Hauptstadt wechselte.

Impfdebatte beim FC Bayern München: Serge Gnabry und Jamal Musiala inzwischen gegen Corona geimpft?

Gnarby war, wie einige andere Spieler des FC Bayern Münchens, so Joshua Kimmich, Gegenstand einer Corona-Impfdebatte. Dort gab es nun neue Entwicklungen: Einige Spieler erwägen eine Impfung, andere haben sich bereits impfen lassen.

FC Bayern: Top-Klubs wollen Serge Gnabry

Günstig dürfte Serge Gnabry, dessen Marktwert momentan bei 70 Millionen Euro liegt, nicht werden. Der FC Bayern München soll demnach mindestens 60 Millionen Euro für den Offensivspieler fordern, wie das spanische Online-Portal Diario Gol schreibt.

Es bleibt spannend, wie sich die Causa Gnabry in den nächsten Wochen und Monaten entwickelt. Eine Verlängerung seines Vertrages ist keinesfalls ausgeschlossen und Zeit genug hat der deutsche Rekordmeister auch noch. Die europäischen Top-Klubs werden die Entwicklung jedenfalls genau beobachten.

Unterdessen ist der FC Bayern München auf der Suche nach Verstärkungen und buhlt offenbar um einen Star des FC Chelsea. Der FC Bayern München droht im Sommer einen seiner Stars zu verlieren. Der Spieler kann den Klub zum Nulltarif verlassen. (smr)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.