Zweite Qualifikationsrunde

Europa League: So sehen Sie FC Flora Tallinn gegen Eintracht Frankfurt live im TV und Live-Stream

+
Eintracht Frankfurt spielt in der Qualifikation der Europa League gegen FC Flora Tallinn. Um ihn geht es dabei: Den Pokal der Europa League.

Eintracht Frankfurt startet mit einem Auswärtsspiel gegen FC Flora Tallinn in die Qualifikation der Europa League. So sehen Sie das Spiel live im TV und Stream.

In der zweiten Runde der Europa-League-Qualifikation greift Eintracht Frankfurt in das Geschehen ein. Und seit vergangener Woche steht fest, wer der erste Gegner der Eintracht ist: Der FC Flora Tallinn. Die Esten setzten sich in der ersten Runde der Qualifikation gegen Radnicki Nis durch. Das Hinspiel gewann Tallinn mit 2:0, das Rückspiel endete 2:2. Die beiden Spiele finden am 25. Juli und 1. August statt und werden beide im TV und im Live-Stream übertragen.

Zu Beginn der Europa-League-Saison steht für Eintracht Frankfurt gleich das erste Auswärtsspiel auf dem Plan. Die SGE reist für das Hinspiel am 25. Juli nach Tallinn, die Hauptstadt Estlands. Der estnische Rekordmeister FC Flora Tallinn befindet sich bereits mitten im Ligabetrieb und führt die Tabelle an, während Eintracht Frankfurt sich noch in der Vorbereitung auf den Bundesligastart befindet.

Der FC Flora war seit 1994 mit einer Ausnahme jedes Jahr in den Qualifikationsrunden für den Uefa-Cup oder die Europa League vertreten - hat es dieses Jahr aber zum ersten Mal über die erste Runde hinaus geschafft, während Eintracht Frankfurt in der vergangenen Saison erst im Halbfinale der Europa League ausschied. Der Marktwert des gesamten estnischen Kaders liegt bei 5,25 Millionen Euro. Diesen Marktwert weist der Frankfurter Jetro Willems alleine auf - und er ist Ersatzmann ohne Chance auf nennenswerte Spielzeit. Bei einem Aspekt hat der FC Flora Tallinn jedoch einen Vorteil gegenüber der Eintracht*.

Das Team von Trainer Adi Hütter reist vom 26. Juli bis 4. August ins zweite Trainingslager nach Österreich. Im Zuge des Trainingslagers ist ein Testspiel gegen den österreichischen Regionalligisten FC Wels geplant - und auch das Rückspiel gegen FC Flora Tallinn am 1. August fällt in die Zeit des Trainingslagers.

Anpfiff der Europa-League-Partie Eintracht Frankfurt gegen FC Flora Tallinn ist am Donnerstag, 25. Juli um 19 Uhr. Wir haben für Sie zusammengefasst, wo und wie Sie das Spiel live im TV und im Live-Stream sehen können.

FC Flora Tallinn gegen Eintracht Frankfurt: Europa-League-Qualifikation live bei Nitro

  • Der Sender Nitro, der zur RTL-Gruppe gehört, überträgt das erste Europa-League-Qualifikationsspiel von Eintracht Frankfurt gegen FC Flora Tallinn am 25. Juli live und in voller Länge.
  • Die Übertragung beginnt am Donnerstagabend um 18.45 Uhr, Anpfiff ist um 19 Uhr.
  • Moderatorin ist Laura Wontorra.
  • Marco Hagemann kommentiert das Spiel von Eintracht Frankfurt gegen den FC Flora Tallinn.

FC Flora Tallinn gegen Eintracht Frankfurt: Europa-League-Qualifikation im Live-Stream von Nitro

  • Der Sender Nitro überträgt das Europa-League-Spiel von Eintracht Frankfurt gegen FC Flora Tallinn am 25. Juli live im Internet.
  • Einen kostenlosen Live-Stream von RTL Nitro gibt es nicht.
  • Kunden von TV-Now können das Spiel jedoch im Stream verfolgen.
  • Die Nutzung des Online-Streamingdienstes kostet monatlich 4,99 Euro. Der erste Monat ist aber gratis.
  • Die TV-Now-App gibt es für Apple-Geräte und Android-Geräte.

FC Flora Tallinn gegen Eintracht Frankfurt: Das Europa-League-Qualifikationsspiel im Live-Ticker

Wie schlägt sich Eintracht Frankfurt im Spiel gegen den FC Flora Tallin? Lesen Sie den Live-Ticker zum Spiel.

FC Flora Tallinn gegen Eintracht Frankfurt: Voraussichtliche Aufstellungen

FC Flora Tallinn: Aland - Kams, Lukka, Pürg, Järvelaid - Poom, Ainsalu - Liivak, Miller, Sinyavskiy - Sorga

Eintracht Frankfurt: Wiedwald - N’Dicka, Abraham, Tuta - Hasebe, da Costa, Kohr, Kostic - Gacinovic - Rebic, Paciencia

FC Flora Tallinn gegen Eintracht Frankfurt: Schiedsrichter und Stadion

FC Flora Tallin begrüßt Eintracht Frankfurt im Lilleküla-Stadion (A. Le Coq Arena) in Tallinn. Schiedsrichter des Matches Eintracht Frankfurt gegen FC Flora Tallinn ist Ali Palabiyik (Türkei). Palabiyik kann 123 Einsätze in der türkischen Süper Lig vorweisen. Auch in der Qualifikation zur Champions League und in der Europa League war er bereits im Einsatz, genau wie bei der EM- und WM-Qualifikation. Insgesamt hat er laut transfermarkt.de 217 Einsätze als Schiedsrichter absolviert.

Eintracht Frankfurt in der Europa League - alle Informationen zur SGE

Alle wichtigen Informationen rund um Eintracht Frankfurt in der Europa League finden Sie in unserem News-Ticker, aktuelle Nachrichten rund um den Kader finden Sie im Eintracht-Transferticker. Außerdem haben wir die SGE-Neuzugänge einem ersten Check unterzogen. Kehrt ein alter Bekannter zur Eintracht zurück? Kevin-Prince Boateng ist wieder in Frankfurt im Gespräch. (tab)

Das könnte Sie auch interessieren:

Wechsel perfekt: André Silva verstärkt Eintracht Frankfurt: 

Eintracht Frankfurt und der italienische Erstligist AC Mailand einigen sich auf eine zweijährige Ausleihe von André Silva. Dafür schließt sich Ante Rebic den Italienern an.*

Ein offener Brief an die Eintracht: Wer die Dauerkarte nicht bezahlt, bekommt einen roten Zettel geschickt.

*fr.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.