Kampf um CL-Qualifikation

Blamage für Klopp: Liverpool verliert gegen Crystal Palace

+
Crystals Wilfried Zaha (l) und Liverpools Philippe Coutinho in Aktion.

Liverpool - Jürgen Klopp und der FC Liverpool müssen im Kampf um die Qualifikation für die Champions League einen großen Rückschlag hinnehmen. Die „Reds“ verloren gegen Crystal Palace.

Der FC Liverpool hat in der Premier League einen peinlichen Rückschlag erlebt und muss um die Qualifikation für die Champions League bangen. Das Team des deutschen Trainers Jürgen Klopp unterlag am Sonntag im eigenen Stadion trotz Führung mit 1:2 (1:1) gegen den abstiegsgefährdeten Liga-Konkurrenten Crystal Palace.

Der ehemalige Liverpool-Profi Christian Benteke, der erst vor der Saison zu Palace gewechselt war, erzielte in Anfield beide Tore (42./74. Minute) für die Londoner. Zuvor waren die Reds, die neben dem Langzeitverletzten Sadio Mané verletzungsbedingt auch auf Jordan Henderson und Adam Lallana verzichten mussten, durch einen Freistoß von Philippe Coutinho (24.) in Führung gegangen.

In der Premier-League-Tabelle blieb der FC Liverpool trotz der Niederlage vorerst mit 66 Zählern auf Platz drei und damit vor Manchester City (64 Punkte) und Manchester United (63). Allerdings haben beide Verfolger zwei Spiele weniger absolviert als die Reds.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.