Sportliche Geste

Magdeburg will bei Fan-Randale Punkte abschenken

+
Die Magdeburger bei der Aufstiegsfeier.

Magdeburg - Falls die eigenen Fans randalieren, will Aufsteiger 1. FC Magdeburg in seiner ersten Saison in der 3. Fußball-Liga mögliche Punkte dem Gegner überlassen.

Sollte es wegen „krimineller Kräfte“ aus den eigenen Reihen zu einem Spielabbruch kommen, werde der Verein dem DFB empfehlen, ihm die Punkte abzuziehen. Das sagte Sportvorstand Mario Kallnik der „Bild“-Zeitung (Freitagausgabe).

Die FCM-Fans wurden aufgerufen, sich fair zu verhalten und nicht von den Anhängern gegnerischer Mannschaft provozieren zu lassen. Durch Krawalle oder Gewalt im Stadion werde dem Verein geschadet, „der geringere Wert ist es dann, die Punkte abzuschenken“, sagte Kallnik in dem Interview auf der Internetseite des Vereins.

dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.