Vertragsverlängerung

Heldt: Optimistisch für Gespräche mit Huntelaar

+
Torjäger Klaas-Jan Huntelaar.

Gelsenkirchen - Bleibt er oder bleibt er nicht? Zumindest Manager Horst Heldt geht optimistisch in die Gespräche über die Vertragsverlängerung von Klaas-Jan Huntelaar.

Manager Horst Heldt vom Fußball-Bundesligisten FC Schalke geht optimistisch in die geplanten Gespräche mit Torjäger Klaas-Jan Huntelaar über eine Vertragsverlängerung. „Es bleibt bei dem abgesprochenen Fahrplan, dass wir uns noch vor Weihnachten zusammensetzen werden. Klaas-Jan fühlt sich sehr wohl bei uns, und wir möchten natürlich gerne weiter mit ihm zusammenarbeiten“, sagte der 44-Jährige im Interview mit dem Fachblatt „RevierSport“ (Mittwoch). „Daher sind die Voraussetzungen für eine Vertragsverlängerung sicherlich gut, aber auch andere Vereine wissen, dass er ein Klasse-Stürmer ist.“

Huntelaars Anstellung bei den Gelsenkirchenern läuft nach Ende dieser Saison aus. Der Niederländer kam 2010 für 14 Millionen Euro Ablöse vom AC Mailand nach Schalke und hat in den vergangenen knapp viereinhalb Jahren inzwischen 101 Pflichtspieltreffer erzielt, davon 66 in der Bundesliga. Schalke soll dem Stürmer beim Verbleib angeblich sieben Millionen Euro Gehalt pro Jahr anbieten. Allerdings soll auch der VfL Wolfsburg stark an dem „Hunter“ interessiert sein.

dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.