Niederländer mit Knieverletzung

FCA: Pechvogel Gouweleeuw mit wochenlanger Pause

+
Der Moment, in dem die Auswechslung feststand: Jeffrey Gouweleeuw wird von Arzt Peter Stiller im Spiel gegen den FC Freiburg behandelt. 

Augsburg - Jeffrey Gouweleeuw scheint vom Pech verfolgt zu werden. Nach seinem 29-minütigen Kurz-Comeback fehlt der Niederländer dem FC Augsburg erneut wochenlang. 

Abwehrspieler Jeffrey Gouweleeuw vom FC Augsburg hat sich einen Kapselriss im rechten Knie zugezogen und wird dem Fußball-Bundesligisten damit mehrere Wochen fehlen. Der Niederländer hatte sich beim 1:1 am Samstag gegen den SC Freiburg immerhin nicht die Bänder oder den Meniskus beschädigt, wie ein Vereinssprecher am Montag auf Anfrage mitteilte. Damit ist eine Rückkehr noch in dieser Spielzeit nicht ausgeschlossen. Gouweleeuw hatte schon in der Hinrunde wegen eines Lungenflügelkollaps monatelang aussetzen müssen. Nach einer Rückenblessur und vier verpassten Partien gab er gegen Freiburg sein Comeback, wurde aber nach 29 Minuten ausgewechselt.

Entwarnung bei Kevin Danso und Jan Moravek

Auch Gouweleeuws Abwehrkollege Kevin Danso und Mittelfeldspieler Jan Moravek konnten das Match nicht beenden. Ihre Verletzungen stellten sich nach Untersuchungen aber als weniger gravierend heraus: Moravek erlitt eine Adduktorenverhärtung, Danso eine Fußprellung.

Durch das 1:1 hat Augsburg im Kampf um den Klassenverbleib nur noch zwei Punkte Vorsprung auf den Abstiegs-Relegationsrang.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.