Auf Rang eins steht Argentinien

FIFA-Weltrangliste: DFB-Team klettert weiter nach oben

+
v.l.: Die deutschen Nationalspieler Thomas Müller und Manuel Neuer.

München - Die jüngsten Erfolge der deutschen Fußball-Nationalmannschaft in der WM-Qualifikation spiegeln sich nun auch in der FIFA-Weltrangliste wider. Auf Platz eins steht weiterhin Argentinien.

Siege in der WM-Qualifikation gegen Tschechien (3:0) und Nordirland (2:0) vom dritten auf den zweiten Platz der Weltrangliste verbessert. Die Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat 1465 Punkte auf dem Konto und liegt im offiziellen Ranking des Weltverbandes FIFA nur noch 156 Zähler hinter Spitzenreiter Argentinien (1621). Im September waren es noch 299 Punkte.

Auf dem dritten Rang liegt Rekordweltmeister Brasilien (1410) vor den um zwei Plätze abgerutschten Belgiern (1382) und Kolumbien (1361). Europameister Portugal (1231) hat einen Platz verloren und liegt auf dem achten Rang.

SID

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.