Es war aber kein Fan

Flitzer will Linienrichterin mit seinem Penis schlagen

Abes - Mit einer sexistischen Attacke auf eine Linienrichterin hat ein Flitzer in der 2. andalusischen Fußball-Liga für Schlagzeilen gesorgt.

Der Mann lief beim Spiel zwischen CD Abes und Gabia CF laut Bericht des Schiedsrichters „auf Schiedsrichter-Assistent Nummer 1 zu und hat versucht, sie mit dem Penis in seiner Hand zu schlagen“. Das berichtet die Sportttageszeitung Marca.

Der Flitzer war nach Angaben der Unparteiischen aber kein Fan von einem der beiden Teams, sondern sei „zweifellos“ als Spieler des andalusischen Erstligisten Celtic de Pulianas identifiziert worden: „Er trug den Trainingsanzug des Vereins, und ich kenne ihn, weil ich schon Spiele von ihm gepfiffen habe“, schrieb der Schiedsrichter in seinem Spielbericht.

SID

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.