Randale nach Frankfurt-Niederlage: Spieler flüchten

1 von 13
Nach der 0:2 (0:1)-Niederlage von Eintracht Frankfurt gegen den 1. FC Köln ist es am Samstag zu Ausschreitungen gekommen. Rund 150 Fans stürmten nach dem Schlusspfiff den Rasen der Frankfurter Commerzbank Arena. Die Spieler des hessischen Fußball-Bundesligisten flüchteten daraufhin in die Kabine. Eine Hundertschaft der Polizei bezog auf dem Spielfeld Stellung, es kam zu ersten Festnahmen.
2 von 13
Nach der 0:2 (0:1)-Niederlage von Eintracht Frankfurt gegen den 1. FC Köln ist es am Samstag zu Ausschreitungen gekommen. Rund 150 Fans stürmten nach dem Schlusspfiff den Rasen der Frankfurter Commerzbank Arena. Die Spieler des hessischen Fußball-Bundesligisten flüchteten daraufhin in die Kabine. Eine Hundertschaft der Polizei bezog auf dem Spielfeld Stellung, es kam zu ersten Festnahmen.
3 von 13
Nach der 0:2 (0:1)-Niederlage von Eintracht Frankfurt gegen den 1. FC Köln ist es am Samstag zu Ausschreitungen gekommen. Rund 150 Fans stürmten nach dem Schlusspfiff den Rasen der Frankfurter Commerzbank Arena. Die Spieler des hessischen Fußball-Bundesligisten flüchteten daraufhin in die Kabine. Eine Hundertschaft der Polizei bezog auf dem Spielfeld Stellung, es kam zu ersten Festnahmen.
4 von 13
Nach der 0:2 (0:1)-Niederlage von Eintracht Frankfurt gegen den 1. FC Köln ist es am Samstag zu Ausschreitungen gekommen. Rund 150 Fans stürmten nach dem Schlusspfiff den Rasen der Frankfurter Commerzbank Arena. Die Spieler des hessischen Fußball-Bundesligisten flüchteten daraufhin in die Kabine. Eine Hundertschaft der Polizei bezog auf dem Spielfeld Stellung, es kam zu ersten Festnahmen.
5 von 13
Nach der 0:2 (0:1)-Niederlage von Eintracht Frankfurt gegen den 1. FC Köln ist es am Samstag zu Ausschreitungen gekommen. Rund 150 Fans stürmten nach dem Schlusspfiff den Rasen der Frankfurter Commerzbank Arena. Die Spieler des hessischen Fußball-Bundesligisten flüchteten daraufhin in die Kabine. Eine Hundertschaft der Polizei bezog auf dem Spielfeld Stellung, es kam zu ersten Festnahmen.
6 von 13
Nach der 0:2 (0:1)-Niederlage von Eintracht Frankfurt gegen den 1. FC Köln ist es am Samstag zu Ausschreitungen gekommen. Rund 150 Fans stürmten nach dem Schlusspfiff den Rasen der Frankfurter Commerzbank Arena. Die Spieler des hessischen Fußball-Bundesligisten flüchteten daraufhin in die Kabine. Eine Hundertschaft der Polizei bezog auf dem Spielfeld Stellung, es kam zu ersten Festnahmen.
7 von 13
Nach der 0:2 (0:1)-Niederlage von Eintracht Frankfurt gegen den 1. FC Köln ist es am Samstag zu Ausschreitungen gekommen. Rund 150 Fans stürmten nach dem Schlusspfiff den Rasen der Frankfurter Commerzbank Arena. Die Spieler des hessischen Fußball-Bundesligisten flüchteten daraufhin in die Kabine. Eine Hundertschaft der Polizei bezog auf dem Spielfeld Stellung, es kam zu ersten Festnahmen.
8 von 13
Nach der 0:2 (0:1)-Niederlage von Eintracht Frankfurt gegen den 1. FC Köln ist es am Samstag zu Ausschreitungen gekommen. Rund 150 Fans stürmten nach dem Schlusspfiff den Rasen der Frankfurter Commerzbank Arena. Die Spieler des hessischen Fußball-Bundesligisten flüchteten daraufhin in die Kabine. Eine Hundertschaft der Polizei bezog auf dem Spielfeld Stellung, es kam zu ersten Festnahmen.
9 von 13
Nach der 0:2 (0:1)-Niederlage von Eintracht Frankfurt gegen den 1. FC Köln ist es am Samstag zu Ausschreitungen gekommen. Rund 150 Fans stürmten nach dem Schlusspfiff den Rasen der Frankfurter Commerzbank Arena. Die Spieler des hessischen Fußball-Bundesligisten flüchteten daraufhin in die Kabine. Eine Hundertschaft der Polizei bezog auf dem Spielfeld Stellung, es kam zu ersten Festnahmen.

Randale nach Frankfurt-Niederlage: Spieler flüchten

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Fotostrecken des Ressorts

Barca schlägt Real deutlich - Die besten Bilder vom Clásico
Champions-League-Sieger Real Madrid hat im 270. Clasico gegen den FC Barcelona wohl schon alle Chancen auf die …
Barca schlägt Real deutlich - Die besten Bilder vom Clásico