Die teuersten Transfers der Fußballgeschichte

Fußball: Die teuersten Transfers aller Zeiten
1 von 15
Wir haben für Sie die 15 teuersten Transfers der Fußballgeschichte zusammengestellt. Bei den Ablösesummen berufen wir uns auf transfermarkt.de. Platz 15: Gaizka Mendieta wechselte 2001 vom FC Valencia zu Lazio Rom - für 48 Millionen Euro.
Fußball: Die teuersten Transfers aller Zeiten
2 von 15
Platz 14: Mesut Özil wechselte im Sommer 2013 für 50 Millionen Euro von Real Madrid zum FC Arsenal.
Fußball: Die teuersten Transfers aller Zeiten
3 von 15
Platz 13: Der teuerste Torwart aller Zeiten: Gianluigi Buffon. 54 Millionen Euro überwies Juventus Turin 2001 an den FC Parma.
Fußball: Die teuersten Transfers aller Zeiten
4 von 15
Platz 12: Hernan Crespo wechselte 2000 vom FC Parma zu Lazio Rom - für 55 Millionen Euro.
Fußball: Die teuersten Transfers aller Zeiten
5 von 15
Platz 11: Der brasilianische Stürmer Hulk wechselte 2012 für 55 Millionen Euro vom FC Porto zum russischen Klub Zenith St. Petersburg.
Fußball: Die teuersten Transfers aller Zeiten
6 von 15
Platz 10: Brasiliens Superstar Neymar wechselt für 57 Millionen vom FC Santos zum FC Barcelona.
Fußball: Die teuersten Transfers aller Zeiten
7 von 15
Platz 9: Fernando Torres wechselte 2011 vom FC Liverpool zum FC Chelsea - für 58,5 Millionen Euro.
Fußball: Die teuersten Transfers aller Zeiten
8 von 15
Platz 8: Luis Figo wechselte 2000 vom FC Barcelona zu Real Madrid - für 60 Millionen Euro.
Fußball: Die teuersten Transfers aller Zeiten
9 von 15
Platz 7: Falcao kommt für ebenfalls 60 Millionen Euro von Atlético Madrid zum AS Monaco.

Die 15 teuersten Transfers in der Welt  des Fußballs (laut transfermark.de) zum durchklicken.

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Fotostrecken des Ressorts

„F**k Dich DFB!“Wütende Protestaktionen der Fans
Dem DFB schlägt die geballte Wut vieler Fans entgegen - sie gaben ihrem Zorn in verschiedenen Stadien Ausdruck.
„F**k Dich DFB!“Wütende Protestaktionen der Fans
HSV blamiert sich - Leipzig, Hannover und Wolfsburg weiter
Der Hamburger SV ist als erster Fußball-Bundesligist in dieser Saison in der ersten Runde des DFB-Pokals gescheitert. …
HSV blamiert sich - Leipzig, Hannover und Wolfsburg weiter