Wettquoten: Wer wird Deutscher Meister?

1 von 19
Genau einen Monat vor dem Bundesliga-Start zeichnen sich beim Sportwettenanbieter "bwin" klare Favoriten auf den Meister-Titel in der Saison 2010/2011 ab. Das sind die Quoten
2 von 19
Ganz hinten rangierren drei Vereine mit einer Quote von 1001,00. Da ist zum einen der FSV Mainz 05. Das bedeutet: Wenn man einen Euro auf Mainz als nächsten Meister setzt und die Mannschaft tatsächlich den Titel holt, gewinnt man 1001 Euro.
3 von 19
Auch der SC Freiburg hat bei bwin eine Quote von 1001.00.
4 von 19
Der 1. FC Nürnberg hat ebenfalls eine Quote von 1001.00.
5 von 19
Der 1. FC Köln hat eine Meister-Quote von 501.00. Diese Quote teilt der FC sich mit drei anderen Vereinen.
6 von 19
Auch der FC St. Pauli hat bei bwin eine Quote von 501.00.
7 von 19
Borussia Mönchengladbach kommt ebenfalls auf eine Quote von 501.00.
8 von 19
Auch Hannover 96 hat eine Quote von 501.00.
9 von 19
Deutlich mehr traut man da schon dem 1. FC Kaiserslautern zu. Die Lauterer haben eine Mister-Quote von 251.00.

München - Wer wird Deutscher Meister 2010/2011? Das sind die Wettquoten des Sportwettenanbieters bwin.com.

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Fotostrecken des Ressorts

Deutschland gegen Peru: Die Bilder und Noten zum Spiel - dreimal die 2
Deutschland empfing im zweiten Spiel nach der desaströsen WM Peru zum Testspiel in Sinsheim. Hier gibt‘s die besten …
Deutschland gegen Peru: Die Bilder und Noten zum Spiel - dreimal die 2
Bilder und Noten zum Deutschland-Spiel: Einmal die Note 5 - zweimal die 2
Deutschland und Frankreich trennten sich im ersten Gruppenspiel der Nations League mit einem 0:0. Die DFB-Elf zeigte …
Bilder und Noten zum Deutschland-Spiel: Einmal die Note 5 - zweimal die 2

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.