Revanche im Auestadion

Frauen-U20 trifft heute in Kassel auf Europameister Schweden

Trainiert die U 20-Frauen-Nationalmannschaft: Die Welt- und Europameisterin Maren Meinert ist seit 2005 als Übungsleiterin für den DFB aktiv. Heute steht sie im Auestadion an der Seitenlinie. Foto:  dpa

Kassel. Länderspiel im Kasseler Auestadion: Die U20-Frauen-Nationalmannschaft trifft heute in Kassel auf Europameister Schweden. Ein Überblick vor dem Spiel.

Die Trainerin 

Maren Meinert ist der bekannteste Name der U 20-Frauen-Nationalmannschaft. Nicht zuletzt natürlich, weil die Spielerinnen erst noch groß rauskommen möchten. Die ehemalige offensive Mittelfeldspielerin wurde 1995, 1997 und 2001 Europa- sowie 2003 Weltmeisterin mit dem DFB-Team. Außerdem holte sie 2000 die olympische Bronzemedaille. Insgesamt kommt sie auf 92 Länderspiele. In der Bundesliga war die 42-Jährige für den FC Rumeln-Kaldenhausen, bevor der Verein in FCR Duisburg umbenannt wurde, und den FFC Brauweiler Pulheim 2000 aktiv. Mit den Duisburgerinnen wurde sie 2000 Deutsche Meisterin. Als Trainerin für den DFB knüpfte Meinert nahtlos an ihre früheren Erfolge an. 2006, 2007 und 2011 führte sie die U 19 zum kontinentalen, 2010 und 2014 die U 20 zum Weltmeistertitel.

Die Ausgangslage 

Es ist noch nicht lange her, dass die Spielerinnen aus Schweden und Deutschland aufeinandertrafen. Erst im Juli verloren die DFB-Frauen, damals noch im Trikot der U 19, das EM-Halbfinale in Israel gegen die Skandinavierinnen im Elfmeterschießen. Nach 120 Minuten hatte es 3:3 gestanden. Vom Punkt versagten Madeline Gier und Felicitas Rauch die Nerven. Besonders ärgerlich: Erst in der 88. Minute hatte Stina Blackstenius für die Schwedinnen zum Ausgleich getroffen.

Das Spiel heute im Auestadion ist eigentlich als Testländerspiel für die U 19-Teams beider Länder im Hinblick auf das Nationen-Turnier im spanischen La Manga im kommenden Jahr angesetzt worden. Hinsichtlich der Ereignisse im Juli wurde das geändert – nun gibt es die Revanche der ehemaligen U 19- und jetzigen U-20-Spielerinnen.

Der Kader 

Mit Saskia Matheis (1. FFC Frankfurt) aus Dreieich bei Offenbach steht nur eine Hessin im Aufgebot von Meinert. In Kassel sind zudem sechs U 20-Weltmeisterinnen von 2014 im Kader: Rebecca Knaak (Bayer Leverkusen), Joelle Wedemeyer (VfL Wolfsburg), Rieke Diekmann (SV Meppen), Jennifer Gaugigl (Bayern München), Felicitas Rauch (Turbine Potsdam) und Madeline Gier (SGS Essen).

Die Fakten rund ums Länderspiel 

Die deutschen U 20-Spielerinnen haben sich bereits am vergangenen Sonntag in Baunatal zu einem Lehrgang getroffen. Den Abschluss bildet das heutige Länderspiel gegen die Schwedinnen.

Anstoß im Auestadion ist um 16 Uhr, Einlass ab 14.30 Uhr. Karten gibt es im Vorverkauf ab 10 Uhr in der KSV-Geschäftsstelle, Damaschkestraße 35, und im Fan Point , Friedrichsplatz 8.

Preise: Haupttribüne: sechs Euro; Gegentribüne: fünf Euro; Gruppenkarten: einen Euro. (mhb)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.