Den gleichen Weg weitergehen

Freiburg verlängert mit Trainer Christian Streich

+
Christian Steich hat seinen Vertrag beim SC Freiburg verlängert.

Freiburg - Fußball-Zweitligist SC Freiburg hat die auslaufenden Verträge mit Cheftrainer Christian Streich (50) und dessen vier Assistenten verlängert.

Zur Laufzeit der neuen Vereinbarungen machte der Klub keine Angaben. Zuletzt hatte Streich, der den Posten des Cheftrainers am 29. Dezember 2011 als Nachfolger von Marcus Sorg übernommen hatte, seinen Vertrag immer um ein Jahr verlängert. Er betreute die Breisgauer in bislang 119 Erst- und 21 Zweitligaspielen.

Freiburg steht nach dem ersten Abstieg unter Streich derzeit auf dem zweiten Tabellenplatz der zweiten Liga. „Wir freuen uns die gemeinsame Arbeit fortsetzen zu können“, teilte Sportvorstand Jochen Saier mit und betonte: „Wir sind von der Arbeitsweise und der für den SC wichtigen Identifikation des Trainerstabs mit dem Standort Freiburg absolut überzeugt.“

Streich ergänzte, er uns sein Team arbeiteten „täglich intensiv und mit Freude“, er glaube, „dass mit dieser jungen Mannschaft vieles möglich ist“. Zu Streichs Team gehören die Co-Trainer Lars Voßler und Patrick Baier, Torwarttrainer Andreas Kronenberg sowie Athletiktrainer Simon Ickert.

sid

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.