Die deutschen Spieler in der Einzelkritik

1 von 14
Manuel Neuer: Chronisch unterbeschäftigt, musste sich Neuer auf Andeutungen seines Könnens beschränken: Eine mächtige Faustabwehr (10.), ein 50-m-Präzisionspass auf Badstuber (16.) – das war’s. Note: 3
2 von 14
Philipp Lahm: Schon nach 160 Sekunden Retter in höchster Not, als er die australische Führung durch Garcia wegblockte. Das nächste Highlight: Die Maßflanke auf Klose zum 2:0 (27.). Und laut kann der kleine Kapitän auch mal werden, wie Müller nach einer kleinen Schlamperei in der zweiten Hälfte zu spüren bekam. Note: 2
3 von 14
Per Mertesacker: Gemütlicher Abend für den Innenverteidiger. Die Spieleröffnung überlässt er meist seinen Nebenleuten – und das ist auch gut so. Note: 3
4 von 14
Arne Friedrich: Angenehmer Aufgalopp für den Berliner, der sogar Zeit für Ausflüge fand. Note: 3
5 von 14
Holger Badstuber: Mit seiner Ein-Spitzen-Taktik machte Australien den 20-Jährigen zum überflüssigsten Spieler auf dem Platz. Jedes Training bei den Bayern verlangt ihm mehr ab. Note: 3
6 von 14
Sami Khedira: Die klar offensivere Hälfte der „Doppel-Sechs“. Khedira, laufstärkster Deutscher, war immer auf der Lauer nach der Lücke, in die er seine harten Vertikalpässe jagen konnte. Note: 2,5
7 von 14
Bastian Schweinsteiger: Ein Team-Player. Beschränkte sich auf den strategisch-defensiven Part. Note: 2,5
8 von 14
Thomas Müller: Nervosität vor seinem ersten Auftritt auf der ganz großen Bühne? Ach, woher denn! Frech und selbstbewusst machte Müller auf dem rechten Flügel Dampf und bereitete gleich das frühe 1:0 vor. Herrlich abgebrüht sein Abschluss beim 3:0 (68.). Hatte Jogi Löw wirklich ernsthaft erwogen, Müller auf die Bank zu setzen und Piotr Trochowski spielen zu lassen? Note: 1
9 von 14
Mesut Özil (bis 73.): Auffällig gutes Verständnis mit Müller, den er vor dem 1:0 fein in Szene setzte. Ansonsten ein Özil, wie man ihn kennt: Technisch ausgereift, spielfreudig, toller Vorbereiter, torungefährlich. Gelbe Karte für eine peinliche Schwalbe (12.). Note: 2

Dieses dicke Ausrufezeichen dürfte die Konkurrenz aufschrecken! Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft startete mit einem 4:0 (2:0) gegen Australien traumhaft in die Weltmeisterschaft und bot dabei gleich im ersten Spiel eine grandiose Leistung. Die Spieler in der Einzelkritik.

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Fotostrecken des Ressorts

FCB-Trainingsbilder: Vidal im Abschlusstraining dabei
Das erste Spiel unter Jupp Heynckes konnte der FC Bayern souverän mit 5:0 für sich entscheiden. Doch nun wartet mit …
FCB-Trainingsbilder: Vidal im Abschlusstraining dabei
Bilder: Deutschland löst WM-Ticket - Eine 1, aber auch zwei 4er
Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft hat sich vorzeitig für die WM 2018 in Russland qualifiziert. 
Bilder: Deutschland löst WM-Ticket - Eine 1, aber auch zwei 4er