FSV Frankfurt verlängert Vertrag mit Trainer Möhlmann

+
Der FSV Frankfurt setzt weiter sein Vertrauen in die Fähigkeiten von Trainer Benno Möhlmann und verlängerte seinen Vertrag. Foto: Arne Dedert

Frankfurt/Main (dpa) - Der FSV Frankfurt hat den Vertrag mit Trainer Benno Möhlmann um ein weiteres Jahr bis zum 30. Juni 2016 verlängert, gab der Fußball-Zweitligist bekannt.

Der 60-Jährige ist seit drei Jahren Trainer der Hessen und geht im Sommer in seine fünfte Saison beim FSV. "Benno Möhlmann ist für viele Übungsleiter ein Trainer-Vorbild, weil er ausgezeichnete Arbeit abliefert und die Mannschaft weiter entwickelt. Wir sind froh, dass er weiterhin in Diensten des FSV Frankfurt bleibt", erklärte Frankfurts Sport-Geschäftsführer Uwe Stöver.

Möhlmann ist mit 486 Zweitliga-Spielen auf der Bank der Rekordhalter im Unterhaus. "Die Vertragsverlängerung zeigt, dass ich mit meinen Arbeitsbedingungen beim FSV Frankfurt sehr zufrieden bin", begründete er seinen Verbleib am Bornheimer Hang. Er hatte die Frankfurter in der Winterpause der Saison 2011/12 auf dem Abstiegsrelegationsplatz übernommen und zum Klassenverbleib geführt. Im Jahr darauf gelang sogar der vierte Platz. Derzeit ist das Team Tabellen-13.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.