Thesker nach Enschede

Fürth holt Vukusic und Rodriguez

+
Ante Vukusic.

Fürth - Fußball-Zweitligist SpVgg Greuther Fürth ist kurz vor der Schließung des Winter-Transferfensters doppelt tätig geworden und hat die Offensivspieler Ante Vukusic und Roberto Rodriguez verpflichtet.

Der 24-jährige Kroate Vukusic verdiente sich im Probetraining einen Vertrag bis Saisonende, der vereinsseitig verlängert werden kann. Vukusics Kontrakt beim italienischen Zweitligisten Delfino Pescara war im Oktober aufgelöst worden. Roberto Rodriguez, Bruder des Wolfsburger Bundesligaprofis Ricardo Rodriguez, kommt vom italienischen Zweitligisten Novara Calcio auf Leihbasis bis zum Saisonende zum Kleeblatt. Fürth kann den 25-Jährigen per Kaufoption langfristig binden.

Derweil wird Stefan Thesker den Klub verlassen, der Abwehrspieler wird für ein halbes Jahr an Twente Enschede in die Niederlande verliehen. Verteidiger Thesker hatte kurz vor Weihnachten für einen Ausraster vor einer Diskothek eine Abmahnung erhalten und 5000 Euro an die soziale Einrichtung Kinderarche Fürth zahlen müssen. Der 24-Jährige hatte von einem „schweren Fehler“ gesprochen, als Gründe für sein Verhalten nannte Thesker die Niederlage gegen Leipzig, Alkoholkunsum und einen privaten Zwist.

Mittelfeldspieler Tom Weilandt fehlt Fürth derweil aufgrund eines Muskelbündelrisses in den kommenden Wochen.

SID

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.