BVB bekommt eine Belohnung 

Auffälligkeiten des Fußball-Wochenendes: Zufriedenheit, Burger und eine Rot-Premiere

+
Zur Belohnung: Burger für die BVB-Spieler. 

Der Fußball nimmt Fahrt auf. Die Bundesligisten absolvieren erste ernsthafte Tests.

Auf dem Transfermarkt wird es hektischer, sind auch große Namen im Gespräch. Und in der dritten Liga ging es bereits um Punkte – inklusive einer Platzverweis-Premiere. Das Fußball- Wochenende im Überblick:

Zufriedenheit beim Spitzen-Duo

Bayern München und Borussia Dortmund haben erfolgreiche Härtetests absolviert. Meister Bayern besiegte unbeirrt von den Diskussionen um fehlende Neuzugänge Real Madrid 3:1. Beim Amerika-Trip schossen Corentin Tolisso, Robert Lewandowski und Serge Gnabry im texanischen Houston die Tore. Auffällig: Renato Sanches und Jerome Boateng, mit denen eigentlich nicht mehr geplant wird, erhielten demonstrativen Zuspruch. Manuel Neuer sagte: „Wir sind froh, wenn sie bleiben.“

Wurde gelobt: Jérome Boateng. 

Beim Konkurrenten Dortmund haben sie solche Diskussionen nicht. Mit einem Prestige-Erfolg in den USA konnte aber auch die Borussia dienen. Sie besiegte Champions-League-Sieger Liverpool in South Bend/Indiana 3:2. Paco Alcácer, Thomas Delaney und Jacob Bruun Larsen trafen dabei. Zur Belohnung gab es – typisch amerikanisch – einen Besuch im Burger-Restaurant.

Punkt für den Aufsteiger

Seit der Saison 2002/03 ist Waldhof Mannheim nicht mehr im Profi-Fußball aufgetreten. Nach dem Aufstieg in die dritte Liga kehrte der langjährige Konkurrent des KSV Hessen Kassel nun mit einem Teilerfolg zurück. Bei Mit-Aufstieger Chemnitz schafften die Kurpfälzer ein 1:1. Mit Viktoria Köln ließ aber vor allem der dritte Aufsteiger aufhorchen. In Rostock machten die Gäste aus einem 0:3 nach 19 Minuten noch ein 3:3.

Rot für den Co-Trainer

Und auch das gab es in Liga drei: die erste Rote Karte gegen einen Offiziellen. Vor der Saison eingeführt, wurde sie gezückt von Felix Zwayer. Der Schiedsrichter bestrafte Magdeburgs Co-Trainer Silvio Bankert.

Rot gegen Offiziellen: Felix Zwayer. 

Der hatte beim 2:4 gegen Braunschweig den am Boden liegen Gästespieler Marcel Bär angeschossen, beteuerte zwar sofort seine Unschuld – die Strafe folgte trotzdem. Und wird Folgen haben. Bankert droht eine Sperre von mehreren Spielen. Im Innenraum darf er sich dann nicht aufhalten.

Ansage für den Star

Das ist mal deutlich. Real Madrids Trainer Zinédine Zidane äußerte sich um die anhaltenden Wechselgerüchte seines Stars Gareth Bale nun so: „Der Verein arbeitet an seinem Transfer. Wenn das morgen passiert, umso besser. Ich hoffe für alle, dass es bald passiert.“ Klingt nicht nach einem weiteren gemeinsamen Weg.

Feier mit dem Sieger

Am Freitag sicherte sich Algerien durch einen 1:0-Erfolg gegen den Senegal den Titel beim Afrika-Cup. Bei der anschließenden Feier in der Kabine war Ex-Bayer Franck Ribéry mittendrin. Warum? Seine Frau Wahiba hat algerische Wurzeln.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.