Vorverkauf für 31. August beginnt 

Fußball-Länderspiel der DFB-Frauen in Kassel: Tickets und ein Appell

+
Wirbt für das Länderspiel in ihrer Heimat: Nat ionalspielerin Carolin Simon.

Am Samstag, 31. August, starten die deutschen Fußball-Frauen in Kassel in die Mission EM-Qualifikation. Nun hat nicht nur der Deutsche Fußball-Bund den Ticketverkauf für die Partie gestartet.

Auch Nationalspielerin Carolin Simon wirbt für das Länderspiel. Die aus Baunatal stammende Nationalspielerin hat einen Aufruf in den Sozialen Netzwerken gestartet, um Werbung für das Länderspiel zu machen.

„Meine Gebete wurden erhört, ich habe die Mannschaft und das komplette Management so lange bearbeitet, bis sie nachgegeben haben und das Spiel hierher geholt haben“, sagt sie augenzwinkernd in der Videobotschaft, die die DFB-Frauen geteilt haben. Und sie appelliert an die Fans in der Region: „Wir würden uns riesig freuen, wenn ihr ins Stadion kommt.“ Außerdem bietet Simon an, Tipps für die Stadtbesichtigung zu geben – „zumal Kassel eine Menge zu bieten“ habe neben dem Fußball. „Wenn ihr Tipps braucht, kommt gern auf mich zu.“

Vorverkaufsstellen: Erhältlich sind die Tickets im Fanpoint Kassel (Friedrichsplatz), in der Geschäftsstelle des KSV Hessen (Damaschkestraße 35) sowie über die Homepage des DFB.

Preise: Kategorie eins: 25 Euro, Kategorie 20 Euro. Ermäßigt jeweils fünf Euro weniger. Wichtig: Kinder bis einschließlich sechs Jahre benötigen ein Kinderticket (fünf Euro in allen Kategorien). Es gibt keine Schoßkarten. Ermäßigungen gibt es auch für Schwerbehinderte und ihre Begleitung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.