Das ändert sich jetzt

Nach DFB-Aus in der Vorrunde: So sieht das Deutschland-Trikot nun nicht mehr aus

+
Nach DFB-Aus in der Vorrunde: So sieht das Deutschland-Trikot in Zukunft nicht mehr aus.

Deutschland fliegt bei der Fußball-WM 2018 in der Vorrunde aus. Das wird nicht nur personelle Konsequenzen haben. Auch das DFB-Trikot wird sich nun ändern.

Kasan - Mit welch großen Erwartungen ging der Weltmeister in das Turnier in Russland? Als amtierender Titelträger wollte die Elf von Joachim Löw den WM-Pott wieder nach Deutschland holen. Anstatt einer große Partie gibt es nun aber den großen Frust! Deutschland schied nach einem bitteren 0:2 im finalen Gruppenspiel gegen Südkorea in der WM-Vorrunde aus und muss die Heimreise antreten.

Möglicherweise könnte die Blamage personelle Konsequenzen nach sich ziehen. Womöglich tritt sogar der Bundestrainer zurück. Zumindest wollte Löw nach dem Spiel nichts ausschließen

Das ändert sich nun beim DFB-Trikot

Was sich aber definitiv ändern wird, ist das Trikot der deutschen Nationalmannschaft. Zwar wird das DFB-Team auch in den kommenden Jahren das weiße Heim- und das grüne Auswärts-Trikot tragen. Doch ein kleines Details wird sich in Zukunft nicht mehr so sein wie zuletzt.

Lesen Sie zudem auch: Peinlich-Aus für DFB-Team! ZDF-Experte Kahn rechnet ab

In den letzten vier Jahren zierte dieser Badge die Brust der DFB-Elf.

Auf dem Trikot war in den letzten vier Jahren immer das goldene Logo des Weltmeisters zu sehen. „FIFA World Champion 2014“ war dort zu lesen. 

So ähnlich wie im Trainingslager vor der WM wird das neue DFB-Trikot nun aussehen.

Im nächsten Länderspiel, das am 6. September in München im Rahmen der neuen UEFA Nations League gegen Frankreich ansteht, wird das aber nicht mehr auf der Brust der deutschen Nationalspieler zu sehen sein. Denn nach dem Vorrunden-Aus kann das DFB-Team seinen Titel nicht mehr verteidigen. Das goldene Champion-Badge wird nach dem Turnier der neue Weltmeister 2018 auf dem Trikot tragen.

Kurios: Schon beim ersten WM-Spiel gegen Mexiko bei der Fußball-WM 2018 löste sich bei Joshua Kimmich das Weltmeister-Logo auf der Brust vom Trikot ab. Im Nachhinein könnte man dies nun als böses Omen bezeichnen ...

Die Frage stellt sich nun, wie viele Deutschland-Trikots nun eingestampft werden müssen, nachdem unzählige Shirts nun veraltet sind und bereits im Vorfeld der WM beflockt wurden.

fs

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.