Das Bangen geht weiter

Das denkt Jogi Löw über die WM-Chancen von Manuel Neuer

+
Fahren Joachim Löw und Manuel Neuer gemeinsam zur WM nach Russland?

Noch immer steht nicht fest, ob Manuel Neuer bei der WM im deutschen Tor stehen wird. Nun hat Bundestrainer Jogi Löw seine Gedanken zu seinem Torhüter geteilt.

Bundestrainer Joachim Löw glaubt an eine WM-Teilnahme seines Kapitäns Manuel Neuer. "Ich bin optimistisch und gehe davon aus, dass Manuel Neuer es schaffen kann. Sonst hätten wir ihn ja nicht mitgenommen nach Südtirol", sagte Löw im Interview mit der Bild-Zeitung.

Der Torhüter des deutschen Rekordmeisters Bayern München hat nach seinem Mittelfußbruch seit September kein Pflichtspiel mehr bestritten. Dennoch hat ihn Löw in seinen vorläufigen WM-Kader berufen. "Er ist jetzt seit über zwei Wochen im Bayern-Training und inzwischen bei maximaler Belastung angelangt. Ich denke, dass er diese Belastung auch im Trainingslager beibehalten kann. Rückschläge darf es jetzt allerdings keine mehr geben", sagte Löw.

Interessant: Ulreich sicher: Neuer „wird überragende WM spielen“

Video: DFB-Elf: Neuer voll belastbar - Boateng vor Rückkehr

Bei Neuer-Aus: Müller Favorit auf die Binde?

Der Bundestrainer und Neuer hatten zuvor betont, dass es nicht vorstellbar wäre, dass der Schlussmann ohne Spielpraxis zur Endrunde nach Russland (14. Juni bis 15. Juli) reise. Vor der endgültigen Meldung des 23-Kaders beim Weltverband FIFA am 4. Juni steht zwei Tage zuvor nur noch das Länderspiel in Klagenfurt gegen Österreich auf dem Programm.

Sollte es Neuer nicht zur WM schaffen, favorisiert Löw offenbar Thomas Müller für die Rolle des Kapitäns. "Ich denke, für diesen Fall gäbe es zwei Kandidaten, die sich nach Neuer immer mal wieder abgewechselt haben: Sami Khedira und Thomas Müller", sagte der Bundestrainer und fügte an: "Thomas kann diese Aufgabe hervorragend ausfüllen, weil er ein Spieler ist, der zu allen in der Mannschaft ein sehr gutes Verhältnis hat. Er spricht mit jedem, ist eine absolut positive Erscheinung mit der nötigen Lockerheit und Professionalität. So jemanden braucht jedes Team. Thomas verliert bei aller Ernsthaftigkeit nie den Spaß."

Lesen Sie auch: Wie schlimm ist der Bayern-Frust für die Nationalelf und die WM?

sid

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.