Wer wen ersetzen könnte

Vier Veränderungen in der Startelf? Dicke Überraschungen in Löws Geheim-Training

+
Wie stellt er am Samstag auf? Joachim Löw nimmt höchstwahrscheinlich Änderungen vor.

Mit wem plant Joachim Löw in der Startelf? Im Geheim-Training vor dem Spiel gegen Schweden gab es einige Überraschungen - die Folgen könnten Veränderungen auf vier Positionen sein.

Sotschi - Dicke Überraschung im Abschlusstraining! Die Münchner tz weiß, wer bei der letzten Einheit vor dem Schweden-Kracher in der A-Elf stand. Alles deutet auf vier Wechsel von Bundestrainer Joachim Löw hin – und zwei davon haben es in sich.

Dass Mats Hummels ersetzt werden muss, war klar. Hummels leidet an einer Halswirbelverletzung. Die Frage: Ist Niklas Süle oder Antonio Rüdiger sein Ersatzmann? Es wird wohl Rüdiger! Der Chelsea-Verteidiger stand beim Abschlusstraining im Sotschi-Stadion neben Jerome Boateng in der A-Elf. Neben ihm Jonas Hector, der nach einer Grippe-Erkrankung wieder fit ist.

Sonst bleibt der Defensiv-Verbund um Toni Kroos und Sami Khedira wohl bestehen. Auch Mesut Özil wird noch eine Chance erhalten. Aber: Auf der linken Außenbahn soll Julian Brandt für Schwung sorgen. Der Bayer-Profi ersetzt wohl Julian Draxler, durfte sich einen Tag vor dem Schweden-Kracher dort beweisen. Und vorne? Auch da kommt’s wohl zum Wechsel: Mario Gomez ersetzte Timo Werner in der wahrscheinlichen Startelf. Ihm hatte Löw ohnehin einen Einsatz in Aussicht gestellt. „Könnte sein“, sagte er auf der Pressekonferenz vor dem Spiel, nachdem er explizit auf seine Spielchancen angesprochen wurde.

Das Endspiel gegen Schweden – Jogi hat sich einige Überraschungen einfallen lassen.

Wem gibt Bundestrainer Joachim Löw im WM-Spiel gegen Schweden von Beginn an eine Chance? Das ist die voraussichtliche Aufstellung von Deutschland.

Alle Informationen rund um die Fußball-WM 2018 finden Sie in unserem News-Ticker.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.