Hans-Joachim Watzke dankt Fans - Zweiter Patient stabil

+
Hans-Joachim Watzke hat sich anerkennend über die Reaktion der Fans beim Bundesliga-Spiel gegen den FSV Mainz geäußert. Foto: Guido Kirchner

Dortmund (dpa) - BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke hat sich anerkennend über die Reaktion der Fußball-Fans beim Bundesliga-Spiel gegen den FSV Mainz geäußert.

"Ich möchte mich im Namen von Borussia Dortmund ganz besonders herzlich für die Sensibilität aller Zuschauer bedanken", sagte Watzke nach dem 2:0-Erfolg des Revierclubs im Bundesliga-Duell.

Stadionsprecher Norbert Dickel hatte die Zuschauer unmittelbar nach dem Schlusspfiff über den Tod eines Zuschauers informiert. Bei dem Gestorbenen soll es sich um einen 79-jährigen Mann handeln. Alle Versuche der Notärzte, ihn zu reanimieren, waren vergeblich. Dagegen konnte ein 55 Jahre alter Stadion-Besucher erfolgreich reanimiert werden. Sein Zustand ist laut Dickel mittlerweile stabil. "Dieses Spiel hat gezeigt, dass es wichtigere Dinge gibt als den Sport", wird Watzke auf der BVB-Homepage zitiert.

Sowohl die BVB-Fans als auch die Anhänger von Mainz 05 hatten nach Bekanntwerden der tragischen Vorkommnisse die Unterstützung für ihre Mannschaften eingestellt. In der 88. Minute und nach Spiel stimmten die Fans von der Dortmunder Südtribüne die Fußball-Hymne "You’ll never walk alone" an.

Watzke-Aussagen auf BVB-Homepage

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.