Zum dritten Mal Europameister

Geschafft! Der deutsche U21-EM-Titel in Zahlen

(von links) Karim Adeyemi, Salih Özcan, Ismail Jakobs und Lukas Nmecha.
+
Fußballer, die im Konfetti liegen: die deutschen U21-Nationalspieler (von links) Karim Adeyemi, Salih Özcan, Ismail Jakobs und Lukas Nmecha.

Vier Minuten Nachspielzeit. Noch einmal ein paar Sekunden obendrauf. Doch dann war es geschafft!

Die deutsche U21-Nationalmannschaft hat sich zum dritten Mal nach 2009 und 2017 zum Fußball-Europameister gekürt und den Älteren aus dem A-Team wenige Tage vor dem Start der Euro 2020 gezeigt, wie es gehen kann. Das Team von Trainer Stefan Kuntz besiegte Portugal 1:0 (0:0). Wir haben diesen EM-Titel in Zahlen aufbereitet.

1 Spieler aus der U21, die 2017 das EM-Endspiel 1:0 gegen Spanien gewann, steht im Kader der A-Nationalmannschaft für das anstehende Turnier: Serge Gnabry. Aus dem Nachwuchsteam, das 2009 den EM-Pokal mit einem 4:0-Erfolg gegen England erstmals nach Deutschland holte, wurden immerhin sechs Akteure 2014 in Rio Weltmeister. Wer es aus dem aktuellen U21-Kader dann in das Team von Trainer Hansi Flick schafft, ist freilich noch offen. Beste Chancen haben sicherlich Amos Pieper und Florian Wirtz.

3 Mal trat Stefan Kuntz – seit 2016 ist er Trainer der U21 – mit seinem Team bei der EM an. Dreimal erreichte er das Endspiel, zweimal holte er auch den Titel. Nur 2019 ging das Finale verloren – mit 1:2 gegen Spanien. Die Europameisterschaft ist ohnehin das Spezialgebiet des 58 Jahre alten Ex-Angreifers. 1996 wurde er selbst Europameister und erzielte im Halbfinale gegen England das 1:1.

4 Treffer erzielte Lukas Nmecha bei der U21-EM in diesem Jahr und wurde damit Torschützenkönig. Vor seinem entscheidenden Tor im Endspiel in der 49. Minute nach toller Vorarbeit von Ridle Baku stand er gleichauf mit vier weiteren Spielern. Nmecha, der in der Jugend von Manchester City ausgebildet wurde, hat den deutschen und englischen Pass. Seine Mutter ist Deutsche, sein Vater Nigerianer. Geboren wurde er in Hamburg, 2007 wanderte die Familie nach England aus. Bis 2018 spielte der 22-Jährige auch für die englischen U-Nationalmannschaften und wurde 2017 mit England U19-Europameister. Nmecha folgt als EM-Torschützekönig übrigens auf einen anderen Deutschen. Luca Waldschmidt traf vor zwei Jahren sieben Mal.

22 Jahre beträgt das Durchschnittsalter des Kaders, der am Sonntagabend den EM-Titel gewann. Wie das bei einer U21 möglich ist? Es dürfen alle Spieler berufen werden, die zu Beginn der Qualifikation maximal 21 Jahre alt waren. Ältester Teilnehmer war Niklas Dorsch, der am 15. Januar bereits 23 Jahre alt wurde.

35 000 Euro erhält jeder Spieler für den EM-Titel. Zum Vergleich: Sollte die A-Nationalmannschaft die EM gewinnen, würde jeder Akteur 400 000 Euro bekommen. (Maximilian Bülau)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.