Vertrag bis zum 30. Juni 2021

Borussia Mönchengladbach verpflichtet Offensiv-Mann aus Freiburg

+
Vincenzo Grifo wechselt vom SC Freiburg zu Borussia Mönchengladbach. 

Fußball-Bundesligist Borussia Mönchengladbach hat sich die Dienste des Freiburger Mittelfeldspielers Vincenzo Grifo gesichert. Wie der Club mitteilte, erhält der 24-Jährige einen Vertrag bis zum 30. Juni 2021.

Mönchengladbach - Über die Ablösesumme wurden keine Angaben gemacht. Grifo soll eine Ausstiegsklausel in Höhe von sechs Millionen Euro haben. Der Freiburger ist der erste Transfer für die kommende Saison, zuvor hatte Borussia einen französischen und einen österreichischen Junioren-Nationalspieler für das Regionalliga-Team verpflichtet.

"Vincenzo Grifo hat in den vergangenen zwei Jahren in Freiburg eine hochinteressante Entwicklung genommen und ist maßgeblich beteiligt an der herausragenden Saison des SC Freiburg. Mit seinen Qualitäten wird er uns in der Offensive noch flexibler machen", sagte Gladbachs Sportdirektor Max Eberl. Der italienische Junioren-Nationalspieler absolvierte in der abgelaufenen Saison 31 Spiele für die Breisgauer und erzielte dabei sechs Treffer.

Vereinsmitteilung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.