Nach Gladbach-Pleite gegen Wolfsberg

Österreich zockt Deutschland ab: Schlimme Bilanz für Bundesliga-Klubs - Sind wir wirklich so schlecht?

+
Hängende Köpfe - Borussia Mönchengladbach erlebte gegen den Wolfsberger AC ein absolutes Debakel.

Deutschland verliert schon wieder gegen Österreich - Gladbach blamierte sich in der Europa League gegen Wolfsberg. Die vernichtende Bilanz geht weiter.

Borussia Mönchengladbach - Wolfsberger AC 0:4 (0:3), Anstoß: Donnerstag, 21 Uhr

Borussia Mönchengladbach: Sommer - Lainer, Ginter, Elvedi, Bensebaini - Zakari - Kramer, Neuhaus - Benes (46. Embolo) - Plea (71. Herrmann) , Thuram (71. Raffael)

Bank: Sippel, Herrmann, Raffael, Traore, Wendt, Jantschke, Embolo

Wolfsberger AC: Kofler - Novak, Sollbauer, Rnic, Schmitz - Leitgeb, Schmid, Ritzmaier (85. Wernitznig) - Liendl - Weissman (83. Schmidt), Niangbo 

Bank: Kuttin, Baumgartner, Gollner, Schmerböck (84. Schmerböck), Sprangler, Wernitznig, Schmidt

Tore: 0:1 Weissman (13.), 0:2 Leitgeb (31.), 0:3 Ritzmaier (41.), 0:4 Leitgeb (68.)

Schiedsrichter: Tamás Bognar (Ungarn)

Update vom 20. September, 14.30 Uhr: Die Europa-League-Partie zwischen Borussia Mönchengladbach und dem Wolfsberger AC wurde bei RTL Nitro übertragen, bei anderen Spielen sieht die Rechtevergabe anders aus. Nun droht die Fußbal-EM aus dem Free-TV zu verschwinden. Wo läuft das Turnier dann?

Update vom 20. September, 9.57 Uhr: Einen schlimmeren Start in die Europa League hätte Borussia Mönchengladbach nicht erwischen können. Zuhause setzte es eine 0:4-Packung gegen den Wolfsberger AC. Die Österreicher um Ex-Deutschland-Legionär Michael Liendl waren gegen die Fohlen gnadenlos.

Immerhin: Die Gladbacher sind nicht allein. Aber ob diese Statistik wirklich tröstet? In den jüngsten acht internationalen Vergleichen mit Klubs aus dem Nachbarland gab es für deutsche Mannschaften keinen einzigen Sieg! Eine Bilanz des Grauens für die Bundesliga.

Der österreichische Journalist Gerald Enzinger hat die nüchternen Zahlen sprechen lassen. Die Negativ-Serie beginnt mit einer Schalker 0:2-Pleite gegen Salzburg. Nach dem Europa-League-Spiel im Dezember 2016 gewann Salzburg mit 2:1 gegen Dortmund und trennte sich einmal torlos vom BVB. Es folgte die Pleite der Nationalmannschaft gegen den ÖFB (1:2) und die Leipziger Euro-League-Schlappen gegen Salzburg (2:3 und 0:1). Und dann eben jenes Gladbach-Debakel vom Donnerstagabend. 

Das sind sieben Spiele - Enzinger hat sogar noch eines vergessen: Das Gruppenfinale der U21-EM in Udine. Es gab ein 1:1, die Austria hatte die DFB-Bubis aber am Rande der Niederlage. Ist bald ein Ende in Sicht? Die nächste Chance besteht am 28. November, dann sind die Fohlen in Wolfsberg gefordert. 

In der Bundesliga wird währenddessen weiter über Manuel Neuer und Marc-André ter Stegen diskutiert. Nun hat sich Sven Ulreich geäußert.

Katastrophen-Start: Gladbach mehr als blamabel - Eberl: „Jeder muss sich hinterfragen“

23.06 Uhr: Auch Christoph Kramer zeigt sich ernüchtert: „Das war heute einfach ein ganz gebrauchter Abend für uns.“

23.05 Uhr: Eberl nahm nach Abpfiff sein Team in die Pflicht: „Jeder Spieler muss sich hinterfragen ´War ich heute bereit, ein Europapokalspiel zu spielen`? Da würde ich sagen: Nein.“

23 Uhr: Eberl weiter „Wir sind nicht so aufgetreten wie gegen Köln. Marco Rose hat vier Tage  lang vor Wolfsberg gewarnt, vielleicht hat der ein oder andere nicht richtig hingehört. Dementsprechend sollten wir alle in der Kabine sitzen und uns Gedanken machen, was gerade passiert ist.“

22.59 Uhr: Am Mikrofon von RTL Nitro zeigte sich BMG-Manager Max Eberl enttäuscht von der Leistung seiner Mannschaft: „Es war ein gebrauchter Tag. Wir sind ganz ganz böse erwacht. Ich hoffe nicht, dass jemand den Wolfsburger AC unterschätzt hat, aber auf einmal stehst du in der Halbzeit da und bist mit 3:0 hinten.“

22.57 Uhr: Im Parallelspiel der Gladbach-Gruppe besiegte AS Rom Istanbul Basaksehir mit 4:0. Die Türken sind Anfang Oktober der nächste Gegner Borussia Mönchengladbachs.

22.55 Uhr: Die Leistung der Fohlen ist eigentlich nicht zu akzeptieren - doch immerhin, die treusten Fans der Borussia muntern ihre Mannschaft mit V-F-L-Sprechchören auf. 

Borussia Mönchengladbach - Wolfsberger AC im Ticker: Herbe Niederlage für Rose-Elf - Debakel gegen Underdog

Fazit: 0:4! Borussia Mönchengladbach zeigt gegen den krassen Underdog aus Österreich eine desaströse Leistung und geht gegen den WAC unter. Im Lager der Borussen wird man diese Katastrophen-Leistung hinterfragen müssen. Die Fohlen konnten heute in keiner Phase der Partie überzeugen. der Wolfsberger AC feiert eine absolute Sensation und fährt verdient mit drei Punkten in die Heimat zurück.


90. Minute + 3 - Wolfsburg: In der Volkswagen-Arena ist die Partie vorbei. Wolfsburg gewinnt 3:1 gegen Oleksandrija und feiert einen gelungenen EL-Auftakt. Der Spielbericht zum Nachlesen.

90. Minute + 3: Beinahe das 0:5! Der eingewechselte Schmitz scheitert an Zakaria, der für Sommer auf der Linie klärt. Kurz danach ist Schluss.

90. Minute + 1: Es gibt drei Minuten Nachspielzeit. Dann wird die höchste Gladbacher Heimniederlage im Europapokal offiziell sein.

90. Minute: Letzter Wechsel. Schmerböck ersetzt Stürmer Niangbo

89. Minute: Nach einer Ecke kommt Ginter zum Kopfball - ebenfalls direkt in die Arme von Kofler.

88. Minute: Raffael zieht aus der Distanz ab - direkt auf Kofler.

85. Minute: Es folgt der nächste Tausch: Wernitznig kommt für Ritzmaier.

84. Minute: Beim WAC macht Weissman platz für Stürmerkollege Alexander Schmidt.

80. Minute: Es laufen die letzten zehn Minuten - Gladbach zeigt hier eine erschreckend schwache Leistung, die es zu hinterfragen gilt. Die Fans im Stadion sind sehr leise geworden.

79. Minute: Im Strafraum kommt der Ball über Umwege zu Ginter, der aus der Drehung abzieht, am Pfosten scheitert, allerdings ohnehin im Abseits stand. 

78. Minute: Kramer sieht wegen Trikotziehen gelb.

77. Minute: Diese bringt nichts ein - es ist ein sehr ernüchternder Abend aus Gladbacher Sicht. 

76. Minute: Benes probiert es mit links aus der Distanz - Kofler zeigt, dass er kein schlechter Keeper ist und pariert zur Ecke. 

74. Minute: Lainer bekommt rechts im Strafraum den Ball, sein Schlenzer landet auf dem Gehäuse.

71. Minute: Doppelwechsel bei der Borussia: Herrmann und Raffael ersetzen Thuram und Plea.

69. Minute: Nach dem vierten Gegentreffer verlassen gleich mehrere Zuschauer den Borussia-Park.

Europa-League im Live-Ticker: Gladbach kassiert 0:4 - Wolfsburg unbeirrt vom Gegentreffer

68. Minute: Es ist ein Debakel! Wolfsberg macht das 4:0! Eine Ecke segelt ungeniert durch den Fohlen-Strafraum, Bensebaini verliert Leitgeb aus den Augen, der mit dem Kopf zum 0:4 einnetzt!

67. Minute - Wolfsburg: To0oor für die Wölfe! Brekalo stellt den alten Abstand wieder her. Der Kroate schiebt ein, nachdem er von Mehmedi bedient wurde.

67. Minute: Romano Schmid, Leihgabe von Werder Bremen, sieht nach taktischem Foul ebenfalls gelb.

66. Minute - Wolfsburg: Tor in Wolfsburg! Oleksandrija verkürzt wie aus dem Nichts auf 2:1. Banada grätscht die Kugel nach einem Freistoß ins Torwarteck, Pervan sieht unglücklich aus. Wird es jetzt noch einmal eng?

65. Minute: Wolfsberg bleibt gefährlich. Schmitz nimmt den Ball nach dem fälligen Freistoß aus der Luft - das Leder zischt ein paar Meter am Tor vorbei.

64. Minute: Zakaria beschwert sich nach einem von Bensebaini begangenem Foul und sieht wegen Meckerns die gelbe Karte.

Borussia Mönchengladbach - Wolfsberger AC im Live-Ticker: Blassen Fohlen fällt nichts ein

63. Minute: Die Chance gerade ausgenommen fehlen den Gladbachern auch im zweiten Durchgang die Ideen im Offensivspiel.

61. Minute: Nach dieser Gelegenheit meldet sich auch das Publikum wieder zurück.

60. Minute: Beste Chance für den VfL: Lainer findet per flacher Hereingabe den im Fünfer lauernden Plea. Der Offensivspieler nimmt den Ball direkt, scheitert aber an Kofler, der das Leder unter sich begräbt. 

59. Minute: ... welche Kofler per Faustabwehr entschärft.

59. Minute: Auf der Gegenseite bekommt die Borussia ebenfalls eine Ecke zugesprochen ...

57. Minute: Folgende bleibt ohnehin ungefährlich.

56. Minute: Weissman holt gegen Bensebaini eine Ecke heraus - die es allerdings nicht hätte geben dürfe. Der Angreifer war zuletzt am Ball.

55. Minute: Das ist alles zu durchsichtig. Die schlecht getretene Ecke bringt Plea mit dem Kopf als Bogenlampe vors Tor, wo Embolo im Abseits steht.

54. Minute: Es gibt die nächste Ecke für die Borussia. 

53. Minute: Plea probiert es aus 35 Meter - und bleibt am ersten Österreicher hängen.

51. Minute: Eben jener Schmitz klärt nach kurzer Hereingabe zur Ecke - diese wird von der WAC-Defensive aber problemlos entschärft.

51. Minute: Die nächste Verwarnung: Diesmal trifft es Wolfsbergs Lukas Schmitz.

49. Minute: Plea sieht nach Ellbogeneinsatz gegen Leitgeb die gelbe Karte.

48. Minute: Gladbach hat umgestellt auf auf eine Dreierkette, in deren Verteidigung Zakaria gerückt ist. Die Fohlen versuchen den Turnaround mit einem ein 3-4-3- beziehungsweise 3-4-1-2-System mit Embolo als Zehner hinter den Spitzen.

47. Minute: Wolfsberg lauert auch im zweiten Durchgang auf Konter - Ritzmaier verpasst das Zuspiel auf Weissman.

46. Minute: Der zweite Durchgang läuft. Bei Gladbach ist nun Embolo für Neuhaus im Spiel.

Borussia Mönchengladbach - Wolfsberger AC im Live-Ticker: Elf vom Niederrhein planlos mit 0:3 zurück

Halbzeitfazit: Was für ein ernüchternder Europapokalabend für Borussia Mönchengladbach! Der krasse Außenseiter aus Österreich führt mit 3:0 im Borussia-Park. Aus fünf Chancen machte Wolfsberg letztlich drei Tore. Weil Gladbach überhaupt nichts auf die Kette bringt und im Mittelfeld extrem zurückhaltend agiert ist die Gästeführung verdient - wenn vielleicht auch um ein Tor zu hoch. Die Rose-Elf muss sich gewaltig steigern, um hier doch noch zu punkten! 

45. Minute +2: Bognar bittet zur Halbzeit. Die Pfiffe werden lauter.

45. Minute +1 - Wolfsburg: Der VfL führt zur Halbzeit verdient gegen den ukrainischen Vertreter PFK Oleksandrija. Arnold und Mehmedi sorgen bislang für eine entspannten Wölfe-Abend.

45. Minute: Es gibt eine Minute Nachspielzeit.

44. Minute: Das Stadion war nach dem 0:3 extrem leise, nach einem erneuten Fehlpass werden nun vereinzelt Pfiffe laut.

Europa League im Live-Ticker: Borussia Mönchengladbach unterirdisch - VfL Wolfsburg ohne Probleme

43. Minute: Frust bei Benes! Der Mittelfeldspieler sieht ebenfalls gelb.

41. Minute: Tor für Wolfsberg! Die Gäste schalten nach schlampigen Thuram-Zuspiel gedankenschnell um, der Ball kommt zum in den Sechzehner startenden Ritzmaier, der zunächst an Sommer scheitert, den Nachschuss dann aber mit links in die Maschen setzt - es steht 0:3!

39. Minute: Es wird erstmals gefährlich im Wolfsberg-Strafraum. Neuhaus hat Platz im Sechzehner, zieht nach innen und dann mit links ab. Sein Versuch wird zunächst geblockt, doch der Rebound gelangt zu Benes, der nicht lange fackelt und Kofler zu einer Parade zwingt. Weil Plea direkt vor dem Keeper und somit im Abseits stand, hätte ein Treffer aber ohnehin nicht gezählt.

36. Minute: Mir Rnic wird der zweite WAC-Spieler mit gelb verwarnt.

35. Minute: Immerhin mal ein Abschluss. Benes schnappt sich die Kugel und zieht aus der Distanz ab - sein Schlenzer landet circa drei Meter über dem Kasten.

33. Minute: Gladbach hat zwar deutlich mehr Ballbesitz, die Kreativ-Spieler um Neuhaus, Kramer oder Benes wissen mit diesem bis dato allerdings nicht wirklich umzugehen.

31. Minute: Tor für Wolfsberg! Leitgeb darf nach einem Freistoß von Liendl aus dem rechten Halbfeld völlig frei im Strafraum köpfen - er nickt per Aufsetzer ein, Sommer ist erneut machtlos

30. Minute: Nach einer halben Stunde führt Wolfsberg verdient gegen völlig harmlose Gladbacher. Wann wacht die Rose-Elf auf?

28. Minute: Die nächste gute Chance für die Österreicher! Torschütze Weissman legt im Strafraum für Niangbo ab, der das Leder knapp neben den rechten Pfosten schlenzt - Aufwachen, Borussia!

26. Minute: Ritzmaier geht mit gestrecktem Bein in den Zweikampf mit Thuram - und sieht folgerichtig den gelben Karton.

Europa League im Live-Ticker: Gladbach verdient hinten - Wolfsburg auf Kurs

24. Minute - Wolfsburg: Und das nächste Tooooor für die Wolfsburger. Mehmedi schlenzt nach Hacken-Rückgabe von Brekalo sehenswert ins lange Eck - die frühe Vorentscheidung?

22. Minute: ... wird es nicht. Gäste-Keeper Kofler pflückt die Hereingabe problemlos herunter.

21. Minute: Die Fohlen holen den ersten Eckball heraus. Vielleicht wird es bei einem Standard gefährlich ...

20. Minute - Wolfsburg: Toooor! Der VfL geht gegen die Ukrainer in Führung! Maxi Arnold wird aus kanpp 30 Metern nicht angegriffen und zieht trocken ab. Angreifer Weghorst versperrt dem ukrainischen Torhüter ein wenig die Sicht, sodass dieser den Ball schlussendlich passieren lässt - 1:0 für die Wölfe

19. Minute: Bensebaini sucht Thuram im Strafraum - dieser steht erneut im Abseits. 

19. Minute: Die Partie läuft aktuell komplett nach Plan des WACs. Nun kann sich der Underdog auf die Defensive konzentrieren und auf mögliche Konter lauern. 

16. Minute - Wolfsburg: Im Spiel zwischen Wolfsburg und Olexandrija sind noch keine Tore gefallen. Nach etwas mehr als einer Viertelstunde steht es 0:0

15. Minute: Mit der ersten wirklich guten Gelegenheit des Spiels gehen die Österreicher in Führung. Gladbach fällt bis dato äußerst wenig ein, sodass der Rückstand gar nicht einmal so unverdient ist. 

Borussia Mönchengladbach - Wolfsberger AC im Live-Ticker: Kalte Dusche für die Fohlen

13. Minute: Tor für die Gäste. Der Außenseiter führt! Stürmer Weissman startet nach einer abgefälschten Hereingabe handlungsschnell in den Fünfer und spitzelt das Leder ins lange Eck. Zuvor hatte Flankengeber Schmid Neuhaus per Beinschuss aussteigen lassen - Sommer ist aus kurzer Distanz machtlos. 

Wolfsbergs israelischer Stürmer Shon Weissman bejubelt den Treffer zur Führung.

11. Minute: Wolfsberg steht bislang ziemlich sicher und lässt die kreativen Spieler im Kader der Borussen kaum zur Entfaltung kommen.

8. Minute: Der Bundesligist übernimmt allmählich die Spielkontrolle - auf die ersten Chance muss noch gewartet werden. Alles in allem wirkt das Gladbacher Spiel noch etwas behäbig. 

6. Minute: Thuram startet in aussichtsreicher Position in Richtung Gästetor, wird aber vom Schiedsrichtergespann zurückgepfiffen - knappe Entscheidung, aber wohl die richtige. 

4. Minute: Der erste Abschluss der Partie gehört den Gästen aus Kärnten. Liendl probiert es aus der Distanz, bringt Fohlen-Keeper Sommer allerdings nicht in Gefahr. Der Schweizer nimmt den Ball problemlos auf.

3. Minute: Bisher ist hier noch nichts Spektakuläres passiert. Beide Teams tasten sich noch ein wenig ab. 

1. Minute: Das Spiel läuft. Die Fohlen haben Anstoß.

20.56 Uhr: Die Mannschaften im Borussia-Park betreten unterdessen den Rasen. Es folgt die EL-Hymne, ehe der ungarische Referee Tamás Bognar die Partie freigeben wird. 

20.52 Uhr: Eintracht Frankfurt verliert gegen Arsenal London am Ende mit 0:3 - die Adler waren über weite Strecken des Spiels allerdings mindestens ebenbürtig und hätten in der ersten Hälfte durchaus auch in Führung gehen können - somit bleibt ein ernüchterndes Ergebnis.

20.49 Uhr: Abschließend ließ sich der Nationalspieler zudem seinen Tipp fürs heutige Spiel entlocken: „Ich hoffe wir gewinnen natürlich - 2:0.“

20.48 Uhr: Zudem sprach er über seinen derzeitigen Gesundheitszustand: „Ich werde in den nächsten Wochen auf meinen Körper achten, wie ich die Belastung vertrage und hoffe, bald wieder in der Startelf zu stehen.“

20.47 Uhr: Vor der Partie sprach der verletzte Kapitän Lars Stindl über den heutigen Gegner: „Natürlich ist Wolfsberg vom Namen her der kleinste Gegner der Gruppe, aber wir dürfen sie alles nicht unterschätzen. Unser Trainer, der in Österreich tätig war, hat uns schon gewarnt.“

Europa-League im Live-Ticker: 0:3 Eintracht geht nach Platzverweis gegen Arsenal baden

20.42 Uhr: Jetzt kommt es knüppeldick für die Eintracht. Der Ex-Dortmunder Aubameyang erzielt das 3:0.

20.41 Uhr: Vor der Partie äußerte sich Manager Max Eberl über die Entscheidung Laszlo Benes statt Breel Embolo spielen zu lassen: „Breel hat eine schwere Zeit hinter sich, hatte schwere Verletzungen und jetzt sehr viele Spiele am Stück gemacht. Deswegen bleibt er heute erstmal draußen.“ Der Neuzugang von Schalke 04 wird aber vermutlich als Joker zum Einsatz kommen. 

20.39 Uhr: Soeben hat Arsenal das 2:0 erzielt - das wird es wohl gewesen sein. 

20.33 Uhr: Im frühen Spiel mit deutscher Beteiligung liegt Eintracht Frankfurt gegen Arsenal weiterhin mit 1:0 zurück. Rund zehn Minuten sind noch zu spielen, doch die Aufgabe gestaltet sich seit der 79. Minute nicht zwingend leichter - Dominik Kohr ist mit gelb-rot vom Platz geflogen.

20.28 Uhr: Mit dem angesprochenen Derby-Sieg gegen die Nachbarn aus Köln (1:0) dürften die Gladbacher mit Selbstbewusstsein auftreten. Ohnehin sind die Fohlen ordentlich in die neue Saison gestartet. Mainz und Köln konnten besiegt werden, gegen Schalke 04 trennte man sich torlos und gegen Tabellenführer Leipzig setzte es eine 1:3-Niederlage, sodass die Rose-Elf aktuell den siebten Platz in der Bundesliga inne hat. 

20.14 Uhr: Zudem einigen Zweitligafans ein Begriff sein dürfte Michael Liendl. Der Österreicher spielte wie Schmitz ebenfalls für Düsseldorf und außerdem für den TSV 1860 München. 

20.11 Uhr: Gladbachs heutiger Gegner setzt nsgesamt überwiegend auf österreichisches Personal. Bekanntester Name in der Startelf von Wolfsberg-Trainer Gerhard Struber dürfte Linksverteidiger Dominik Schmitz sein. Der 30-Jährige spielte in seiner Karriere unter anderem für Schalke 04, Werder Bremen sowie Fortuna Düsseldorf und bringt es auf 104 Bundesligaspiele (zwei Tore).

20.06 Uhr: Auch der VfL Wolfsburg hat seine Startformation mittlerweile bekannt gegeben. Auch Wölfe-Trainer Glasner tauscht wie Rose einmal im Vergleich zum Ligaspiel. Neuzugang Mbabu rückt für William auf die Rechtsverteidigerposition.

Borussia Mönchengladbach - Wolfsberger AC: Europa League im Live-Ticker: Rose ändert Startelf

20.03 Uhr: Benes statt Embolo - dabei handelt es sich wohl um einen 1:1-Ersatz, sodass die Fohlen erneut mit einer Raute im Mittelfeld spielen werden. Denis Zakari gibt den defensiven Abräume, davor spielen die beiden Achter Kramer und Neuhaus, die mit ihren Pässen Spielmacher Benes suchen werden. In der Doppelspitze wirbeln die Franzosen Plea und Thuram. 

19.56 Uhr: Die Aufstellung der Borussen ist da. Im Vergleich zum Derbysieg beim 1. FC Köln nimmt Coach Rose eine Änderung vor: Laszlo Benes startet im offensiven Mittelfeld anstelle von Embolo, der zunächst auf der Bank Platz nehmen muss.

19.50 Uhr: Am frühen Abend ist mit Eintracht Frankfurt unterdessen bereits der erste deutsche EL-Starter im Einsatz. Zur Halbzeit laufen die Hessen trotz Chanenplus einem 0:1-Rückstand hinterher. Joe Willock brachte die Gunners in der 38. Spielminute nach Konter in Führung. 

19.27 Uhr: Der Coach hat am heutigen Abend übrigens mit personellen Problemen zu kämpfe. Es fehlen Jonas Hofmann (Innenbandriss im Knie), Fabian Johnson (Rückenbeschwerden), Lars Stindl (Aufbautraining nach Schienbeinbruch) sowie auch Tobias Strobl (Meniskusoperation). 

18.43 Uhr: Wie man in der Europa-League erfolgreich sein kann, weiß Gladbachs Neu-Trainer Marco Rose, der in den vergangenen Jahren erfolgreich in Salzburg arbeitete und international für Furore sorgte und im Achtelfinale 2017/18 Borussia Dortmund aus dem Wettbewerb warf. Für die Salzburger war damals erst im Halbfinale gegen Olympique Marseille Schluss. Jetzt will Rose mit Gladbach genauso erfolgreich sein. 

18 Uhr: Wenn im Borussia-Park in drei Stunden der Ball rollt, ist der Bundesliga-Klub natürlich der Favorit, unterschätzen sollten die Fohlen den letztjährigen Dritten der österreichischen Bundesliga allerdings nicht. Gladbachs Neuzugang Stefan Lainer warnte vor der Partie vor seinen Landsleuten: „Den meisten wird dieser Verein kaum bekannt sein. Ich aber weiß aus eigener Erfahrung, wie unangenehm es sein kann, gegen Wolfsberg spielen zu müssen. Und ich kann nur davor warnen, den WAC zu unterschätzen“, wurde der Verteidiger auf der Klub-Webseite zitiert.

+++ Hallo und herzlich willkommen zur Europa League! Borussia Mönchengladbach hat am Donnerstag um 21 Uhr den Wolfsberger AC zu Gast. Wir sind im Live-Ticker bei der Fohlen-Rückkehr auf die europäische Bühne dabei. Bei uns verpassen Sie außerdem kein Highlight vom gleichzeitigen Auftritt des VfL Wolfsburg gegen PFK Olexandrija. +++

Borussia Mönchengladbach - Wolfsberger AC: Europa League im Live-Ticker

Mönchengladbach - Endlich wieder internationaler Fußball in Mönchengladbach! Am Donnerstag hat die Elf vom Niederrhein den Wolfsberger AC aus Österreich zu Gast. Es ist das erste Europacup-Spiel seit zweieinhalb Jahren. Dementsprechend groß ist die Vorfreude bei den Fohlen.

Schon vor dem ersten Spiel (Anstoß 21 Uhr/live im TV bei Nitro und DAZN) träumt Trainer Marco Rose von einem eigenen Europapokal-Märchen mit der Borussia. „Die Vorstellungskraft musst du haben, dort etwas zu erreichen. Für dich, für deine Fans, für den Verein. Du hast die Chance auf diese besondere Abende“, sagte Rose.

Live-Ticker: Borussia Mönchengladbach - Wolfsberger AC in der Europa League

Nach zweieinhalb Jahren Abstinenz fiebert der gesamte Klub wieder Europapokal-Abenden entgegen. „Jetzt kommt das, was in den letzten beiden Jahren etwas zu kurz kam. Ich habe so große Lust auf die Europa League und freue mich jetzt einfach, dass es jetzt wieder losgeht“, bekräftigte Weltmeister Christoph Kramer seine „unfassbare“ Freude auf den Auftakt gegen den WAC aus Kärnten.

Zum Start scheint der erste Heimsieg nach zuvor fünf vergeblichen Versuchen im Europapokal vor eigenem Publikum Pflicht, um in der Gruppe mit AS Rom und Istanbul Basaksehir nicht früh unter Druck zu geraten. „Wir wollen in diesem Wettbewerb überwintern. Das ist ein guter Start natürlich wichtig“, sagte Rose.

Europa League im Live-Ticker: Gladbach empfängt den Wolfsberger AC

Wolfsberg lieferte in der Vorsaison als Dritter in Österreich die bislang beste Saison der Klubhistorie. Der beste Stürmer der vergangenen Spielzeit Sekou Koita war nicht mehr zu halten und wechselte zum nationalen Primus Red Bull Salzburg. Trainer Christian Ilzer ging zur Austria Wien und wurde durch Gerhard Struber ersetzt, den Rose und Gladbachs Sommerneuzugang Stefan Lainer aus gemeinsamen Salzburger Zeiten kennen. „Er will, dass seine Mannschaft versucht, den Gegner früh unter Druck zu setzen - ähnlich wie wir das machen“, berichtete Lainer.

Neben den Fohlen sind auch die Wölfe im Einsatz. Der VfL erwartet in Wolfsburg (21 Uhr) den ukrainischen Vertreter PFK Olexandrija. Wir berichten hier in unserem Gladbach-Ticker von den Highlights aus der VW-Arena. Bei uns verpassen Sie kein Tor. Ab 18.55 Uhr ist bereits die Frankfurter Eintracht gefordert. Zu Gast ist Vorjahres-Finalist Arsenal London. Den Live-Ticker gibt es auf fr.de*. Zuletzt machte Frankfurt-Profi Danny da Costa Schlagzeilen - verklagt er etwa seine Mutter? Wo Sie die Partie gegen Arsenal im TV verfolgen können, erfahren Sie auf tz.de*.

*fr.de und tz.de sind Teil des deutschlandweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

akl/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.