Gladbacher Jantschke nach Kreuzbandriss operiert

+
Dem Gladbacher Tony Jantschke (l) fällt lange aus. Foto: Guido Kirchner

Mönchengladbach (dpa) - Tony Jantschke vom Bundesligaclub Borussia Mönchengladbach ist nach seinem Kreuzbandriss bereits erfolgreich operiert worden. Dies teilte der Club nach dem Eingriff in Köln mit.

Der Abwehrspieler hatte sich am Samstag im Spiel bei Bayer Leverkusen einen Teilriss des vorderen Kreuzbandes zugezogen und zudem am Innenmeniskus im linken Knie verletzt. Bei optimalem Verlauf wird Jantschke seinem Team rund drei Monate fehlen.

Der Defensivspieler ist nach Patrick Herrmann und Nico Schulz bereits der dritte Borussenprofi, der sich diese Verletzung zugezogen hat. Dem Club fehlen derzeit insgesamt sieben verletzte Spieler.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.