Ausgerechnet seine Frau enttarnte den Täter

Auch seine Frau spielt in dem Verein: Spanner filmte Fußballerinnen in Dusche - jetzt ist klar, wer er ist

+
Tatort Umkleide: In diesem Sporthaus bei Göttingen filmte der Trainer heimlich Fußballerinnen.

Ein Fußballtrainer filmte heimlich Spielerinnen beim Duschen in der Kabine. Nun ist der Mann enttarnt worden - ausgerechnet durch seine Frau, die in dem betroffenen Verein kickt.

Ein Spanner filmte heimlich Fußballerinnen in der Kabine. Diese Nachricht sorgte Anfang Oktober vor Aufruhr. Nun ist klar: Der Täter war ein Trainer. Der Coach wurde ausgerechnet durch seine Frau entlarvt, die als Torhüterin ebenfalls heimlich gefilmt wurde, wie *HNA.de berichtet.

Göttingen: Trainer filmte Fußballerinnen in Umkleidekabine

Der 47-Jährige, der die Herrenmannschaft der SV Groß Ellershausen/Hetjershausen bei Göttingen trainiert, hatte eine Kamera in der Umkleidekabine der SG Grone/Sieboldshausen installiert und das Frauen-Team des Vereins ausgespäht. Seine Frau entdeckte die Kamera und identifizierte ihren Mann später bei der Polizei. Daraufhin gestand der Trainer. Am Mittwochabend wollte er sich bei den Frauen entschuldigen und sein Trainer-Amt bei den Herren niederlegen.

Göttingen: Trainer gesteht voyeuristische Neigungen

Gegenüber einer Lokalzeitung sagte er, dass er schon länger voyeuristische Neigungen habe. Seine Aufnahmen habe er jedoch nicht im Internet verbreitet und auch niemand anderem gezeigt. Mittlerweile habe er psychologische Hilfe in Anspruch genommen.

Zu einer tödlichen Messer-Attacke kam es zudem in Lindau bei Göttingen in Niedersachsen, wie nordbuzz.de* berichtet. Dort wurde in einer Pension eine Frau getötet.

*HNA.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.